WAS IST REICHTUM ?

24 August 2012



Ich habe mich gestern mit meiner Mutter darüber unterhalten, dass ich oft solche Kommentare bekomme wie “Ihr seid ja voll reich”, “Bonzen”, oder jegliche andere Sachen, die Geld ansprechen. Meine Mama sagte dazu folgendes: “Was ist überhaupt Reichtum ? Reich sein bedeutet für mich viel Geld zu haben, ohne viel zu tun, dann ist man reich. Aber so ist es ja bei uns nun absolut nicht (Mein Stiefpapa geht von Montags bis Freitags von morgens 8 bis Abends 8 arbeiten, ich arbeite, meine Mama arbeitet..) & wer viel leistet, der kann sich auch viel leisten.”  Ich finde sie hat Recht. Wir sind definitiv nicht reich, aber wir arbeiten eben alle & mein Stiefpapi auch sehr sehr hart. Dafür sind wir aber endlos dankbar & ich denke, das weiß er auch. Unsere Familie besteht aus Menschen, denen es die größte Freude macht, anderen eine Freude zu machen & so machen wir uns gegenseitig auch gerne eine Freude & dann darf meine Mama mir auch schon einmal was zu einer Sonnenbrille dazutun. Ich darf zuhause essen, ich habe ein Zuhause & zweimal im Jahr geht meine Mama mit mir einkaufen, alles andere zahle ich selber. Sei es mein Auto (außer Reperaturkosten, da bekomme ich auch immer was dazu), die Versicherung, Tanken, Kosmetik (auch für den Blog), die restlichen Anziehsachen, das Handy, Besuche in der Shishabar und und und… & dabei gebe ich auch meistens & sehr gerne, meinen Freundinnen/Freunden noch etwas aus ! Hätte ich meinen Job nicht, könnte ich mir das definitiv nicht leisten. & es ist ja nicht so, als würde ich in Chanel oder jeglichen anderen Marken rumlaufen & teure Makeup Marken benutze ich auch ganz ganz selten. Mal eine Foundation, aber das war es dann auch.


WAS SEHT IHR ALS REICHTUM AN ? 

EDIT !!! :
Ich habe jetzt schon ganz viele Kommentare bekommen, die aussagen, dass ja nicht Geld Reichtum ist, sondern Familie etc. das ist für mich seelischer Reichtum & grundsätzlich genau so, ich würde aber gerne wissen, ab wann jemand für euch als reich gilt, im Bezug auf Geld ! :*

Kommentare:

  1. wie meinst für dein blogg?und restliche anziehsachen was meinst du da?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja manchmal kaufe ich Sachen für den Blog zum Testen, die ich eigentlich nicht bräuchte, oder wie letztens die Sachen für die 20€ Makeup Challenge.

      Wenn ich mit meiner Mama einkaufen gehe, kaufe ich mir nur Basics für die jeweils anstehenden Jahreszeiten. Falls mir sonst etwas gefällt hole ich das selbst

      Löschen
    2. Die Leute,die solche Kommentare abgeben,sollten stattdessen ihre Zeit lieber dafuer investieren,sich um ihr eigenes Leben zu kuemmern und ihre Lebenslage zu verbessern...

      Löschen
  2. Ich würde mich an deiner stelle garnicht rechtfertigen. Kommentare wie "Bonze" "ihr seid reich" sind einfach unnötig und dumm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ging mir jetzt gar nicht darum, mich zu rechtfertigen, sondern eher darum, dass die viele Arbeit die geleistet wird, von den Meisten ja gar nicht gesehen wird. Das finde ich einfach schade.
      & vielleicht sehen einige das was wir haben ja auch schon als Reichtum an, wollte nur mal nachfragen, wie das so gesehen wird (:

      Löschen
  3. reichtum sind freunde, familie und glück. kein geld.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAS SOWIESO ! Aber ich spreche ja jetzt nur um Geld an sich.
      Freunde & Familie etc. sind ja der seelische Reichtum & für mich auch um einiges wichtiger, aber darum sollte es ja jetzt gar nicht erst gehen :*
      Nicht dass das jetzt so rüberkommt, als wäre nur Geld wichtig !

      Löschen
  4. Reichtum ist für mich, Menschen um mich zu haben die mich glücklich machen.
    Weißt du Victoria, ich war oft pleite, aber arm dran war ich nie, weil ich Menschen um mich hatte die mir viel gegeben haben.

    AntwortenLöschen
  5. Du hast Recht, Victoria.
    Aber nimm dir solche Kommentare nicht so zu Herzen, du weißt schließlich, was sache ist! :)

    AntwortenLöschen
  6. Also ich denke, dass man nicht nur viel Geld haben muss um "reich" zu sein. Reichtum kann man verschieden interpretieren denke ich. Man kann reich an Geld, Glück, Liebe, Freunde, Klamotten usw. sein. Also ich denke man soll Reichtum nicht immer gleich mit Geld verbinden. :) Wenn man mit seinem Leben glücklich ist, ob nun mit viel Geld oder wenig, dann ist das doch der schönste Reichtum den man haben kann. :)

    ganz viele liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ich seh das genauso wie du vici. Ich muss auch ständig irgendwas darüber anhören.
    Es sind eben auch viele die nicht mit Geld umgehen können, und somit immer meinen andere die es können kriegen alles in den aller wertesten gesteckt.
    Außerdem hat man einen großen Vorteil wenn man noch zuhause wohnt. Man spart viele Kosten.
    ich finde man kann sich ruhig mal was gönnen schließlich lebt Mannur einmal und was viel wichtiger ist das Man
    das Geld selbst verdient hat. Um so mehr Macht das ausgeben Spaß.







    Ich finde das Mandy

    AntwortenLöschen
  8. Ich seh das genauso wie du vici. Ich muss auch ständig irgendwas darüber anhören.
    Es sind eben auch viele die nicht mit Geld umgehen können, und somit immer meinen andere die es können kriegen alles in den aller wertesten gesteckt.
    Außerdem hat man einen großen Vorteil wenn man noch zuhause wohnt. Man spart viele Kosten.
    ich finde man kann sich ruhig mal was gönnen schließlich lebt Mannur einmal und was viel wichtiger ist das Man
    das Geld selbst verdient hat. Um so mehr Macht das ausgeben Spaß.







    Ich finde das Mandy

    AntwortenLöschen
  9. Bei mir ist es ähnlich wie bei dir .. Alle familienmitglieder arbeiten und somit gönnt man sich auch dass ein oder andere.. Aber ohne die harte Arbeit die dahintersteckt wäre das für uns definitiv auch nicht möglich, denn weder meine Mutter noch mein Vater wurden "reich geboren" . Natürlich gibt es auch viele ( und das find ich wirklich sehr sehr traurig, dass es das in Deutschland gibt) die hart arbeiten und trotzdem am Existenzminimum sind. Meiner Meinung nach sollte die Arbeit die man leistet eben auch angemessen entlohnt werden.
    Wirklich reich kann man aber nur sein wenn man eben schon so geboren wird und nichts dafür leisten muss. Dementsprechend wird dann natürlich auch mit dem Geld herumgeschleudert, weil diese Personen das Geld nicht zu schätzen wissen.. Und das sind dann genau die Leute die wir als reich betiteln weil sie eben ohne nachzudenken den ganzen Tag Geld ausgeben können. Und genau das ist meine Definition von Reichtum: endlos Geld ausgeben zu können ohne darüber nachzudenken .. Und ich denke nicht dass du, Victoria, dir Sachen kaufst bevor du nicht überlegt hast ob du sie wirklich brauchst.
    Ich wünsch dir einen wunderschönen Tag ;)

    AntwortenLöschen
  10. Du hast vollkommen Recht! :)
    Ich meine, man geht ja auch nicht einfach so arbeiten, sondern um sich auch mal etwas zu leisten! Ich finde es immer toll, wenn man sich für die Arbeit auch 'belohnen' kann. Was hätte es denn sonst für einen Sinn?!

    Und Ich hätte noch eine frage an dich:
    Was ist mit dem bleaching Set? Hast du das schon getestet ?:)

    AntwortenLöschen
  11. Jeder gibt sein verdientes Geld ja auch für andere Sachen aus. Gerade wir Frauen kaufen uns eben öfter Klamotten, Schuhe, etc und fahren dafür aber kein teueres Auto. Es wird immer nur darauf geachtet was man teueres hat, aber wenn man dafür an anderen Dingen deswegen sparen muss sehen die Leute das wiederum nicht. Dann heißt es gleich man hat zu viel Geld...

    AntwortenLöschen
  12. du bist ne bonzer bitch und das weiss jeder

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde dich & deine Mami echt sympathisch... und selbst wenn du gucci, chanel, etc. tragen a
    würdest könntest du immer noch sagen dafür habe ich 30 Stunden gearbeitet (nur als Beispiel) :)

    xoxo

    PS: Ich hätte gerne die Erziehungstipps von deiner Mama vom Mutter-Tochter Video gehört ;)

    AntwortenLöschen
  14. Reich sein ist ehrlich nichts gutes..
    Ich kenn das Gefühl ZUGUT.
    Werde in der Schule deswegen sogar manchmal gemoppt.. wenn man was machen will, kaufen will &so heißt es: JA THE QUEEN KANN SICH ALLES LEISTEN &&.

    Könnt ihr mir bitte sagen wie ich das überwunden kann????
    Diese Hilfe brauche ich nämlich wirklich..

    Lg Sadiye.

    AntwortenLöschen
  15. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  16. schon mal darüber nachgedacht, dass reichtum nichts mit geld zu tun hat??
    und: wenn du dir eine derart teure sonnenbrille kaufen und dank mama leisten kannst, bist du zwar nicht reich - aber verwöhnt. und der deckmantel "wir machen einander freude" zählt da nicht.
    man kann einander mit vielem freude machen, vor allem aber mit liebe.
    das schenken teurer geschenke hat aber damit nichts zu tun.
    und an alle fangirls, die glauben, bei jedem eintrag "aaach vici du bist ja sooo toll und es darf keiner auch mal was weniger erfreuliches schreiben" dazuschreiben zu müssen... werdet mal erwachsen, denn dieses verhalten ist reichlich naiv.

    AntwortenLöschen
  17. Also für mich sind Leute reich, wenn sie Luxusautos besitzen oder Chanel Klamotten oder sonstiges. Ich finde, wenn Familien ein großes Haus haben oder einen Pool so wie bei dir ist es nicht reich, sondern eher wohlhabend. Es gibt sehr viele die sich was leisten können, aber bei den meisten ist es auch so, dass sie hart dafür arbeiten. Reich ist für mich auch jemand, der kaum etwas dafür tun muss.

    Liebe Grüße Gabby <3

    AntwortenLöschen
  18. ps: könntest du endlich diesen text mit "DAS kommentar" richtigstellen???

    AntwortenLöschen
  19. mann wedelt einmal mit 1000euro schein und du machst dich gleich nackig das hab ich erfahren..Voll ne hurre..

    AntwortenLöschen
  20. meiner meinung nach ist reichtum (abgesehen von der Familie) wenn man einfach alles hat, nicht arbeitet und sich nicht gedanken macht um geld. Allerdings sind diese Leute auch oft unzufrieden. Denn vorfreude ist die schönste freude. Wir warten 3 monate und kaufen uns dann eine LV Tasche und sind überglücklich. Doch für Menschen in Reichtum hat sowas oft keinen Wert mehr.

    AntwortenLöschen
  21. also Reichtum ist für mich wenn man nicht mehr weiß was man mit dem vielen geld anstellen soll und es dann für unnötige Dinge ausgibt :P
    aber super Text .. bringt zum Nachdenken bevor man vorschnell urteilt .. :***

    AntwortenLöschen
  22. Reichtum ist für mich finanzielle Unabhänigkeit. Hab ich lust auf einen teuren Urlaub, dann buche ich ihn einfach. Möchte ich die tolle LV Handtasche haben, kauf ich sie einfach... und muss nicht rechnen was mir noch zum Leben übrig bleibt.

    AntwortenLöschen
  23. Das was du da schreibst kenne ich nur nicht von meinem Blog sondern privat.
    Einfach wenn wir also meine Eltern und meien Schwester und ich uns was neues kaufen für zuhausee sei es ein neues schönes Auto Gartenmöbel oder in ein schönes Hotel in den Urlaub fliegen. Kommen Kommentare wie also dafür, dass ihr ja in Ägypten( TÜrkei oder sonst wo) wart seid ihr gar nicht braun. Oder ist bei euch auf einmal der Reichttum ausgeborchen. Oder "neureichen" so Sachen.
    Dabei gehen meine Eltern halt einfach beide den ganzen Tag arbeiten. Deswegen wollen sie sich auch mal was schönes neues kaufen.

    Naja sowas ist einfach Neid....


    Übrigens ich liiiiebe deinen Blog einfach !!!!
    Ich lese schon seit du noch bei overblog warst :)
    Da war der erste Eintrag ein Video wo du dir den Pony machst also zeigst wie du ihn machst. An dem Tag hab ich ihn entdeckt :)


    <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
  24. Ich finde das du in diesem ganzen artikel total recht hast , reichtum hat nichts mit familie zu tun sondern wie du gesagt hast mit geld und dafür die familie , freunde usw zu dem seelischen reichtum gehört.
    Für mich bedeutet reichtum außerdem auch noch wenn man viel gearbeitet hat und man dann sieht wenn man 40 oder so ist wofür man gearbeiter hat , sag ich mal wie ein freund von meinem stiefpapa der hat selber designer outlets in düsseldorf und marken von anderen designer übernommen der hat was geschafft , oder reichtum ost für mich auch wenn man geld ausgeben kann ohne nach zu denken wie viel es gekostet hat :)

    AntwortenLöschen
  25. wer viel arbeitet, darf sich auch was leisten. ganz einfach (: mache ich auch nicht anders und jeder der in der stuation wäre, würde es auch nicht anders machen!
    irgendwer muss ja den konsum bestreiten und die wirtschaft am laufen halten :D

    AntwortenLöschen
  26. Also ich finde Reichtum fängt an sobald man wirklich im Geld schwimmt und sich keine Gedanken macht was man für etwas ausgibt. Von einer Freundin der Vater hat 4 Autohäuser (Mercedes) und die fahren jährlich 3-4x fett in Urlaub, dieses Jahr waren sie einfach mal 2 Wochen Malediven in einem 5-Sterne-Hotel, den Preis weiß ich nicht und will ich eigentlich gar nicht wissen :D trotzdem mag ich sie total gerne, weil sie ja trotzdem eine ganz Liebe is <3 Oder halt wenn man nur Markensachen kauft und sich nicht drum schert dass es günstiger ginge und die gleiche Qualität hätte. All sowas würde ich als Reichtum bezeichnen. Wenn einer aber einfach viel arbeitet, gut verdient und sich ab und an mal was leistet find ich das noch lange nicht reich. Also seh ich das Ganze eigentlich genau wie du Vici =)

    AntwortenLöschen
  27. Hey :)
    Ich finde gar nicht, dass du so reich wirkst, eher so ganz normal !
    Ich denke im Bezug auf Geld, sind Menschen reich die sich alles kaufen könnenm was sie haben wollen.
    Auch wenn es sich doof anhört, aber ich würde das gar nicht wollen, weil man sich dann bestimmt gar nicht so über Dinge freut auf die man vielleicht ein bisschen gespart hat.
    Ich denke man sollte genug Geld haben, um sich nichtr ständig Sorgen darüber machen zu müssen, aber REICH sein würde ich nicht wollen.

    AntwortenLöschen
  28. Da hast du vollkommen recht...wenn man etwas leistet, dann kann man sich auch ab und an etwas gönnen ;)

    AntwortenLöschen
  29. Als "reich", in finanzieller Hinsicht würde ich die Menschen bezeichnen, die genug Geld besitzen um damit den Rest ihres Lebens zu gestalten, ohne Arbeiten zu MÜSSEN. Wenn man so viel Geld besitzt, dass man sich keine Sorgen darum bzw. Gedanken darüber machen muss, wie man die Miete und Rechnung bezahlen soll und das in sehr langer Hinsicht, wenn man jeden Tag, ein ganzes Leben lang tun kann was einem gefällt, ohne die Verpflichtung den Lebensunterhalt zu bestreiten, dann ist man meiner Ansicht nach "reich". ^.^

    AntwortenLöschen
  30. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  31. viele sagen auch zu mir das wir ja voll reich wären! mag sein, dass wir etwas mehr geld als "normal" haben, aber das hab ich auch meinem stiefpapi zu verdanken! er arbeitet sehr sehr viel -> workaholic halt :D
    ich finde gut, dass du so viel selbst bezahlst :)

    AntwortenLöschen
  32. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  33. Das hat nichts damit zu tun ob man arbeiten geht oder nicht.
    In meiner Familie arbeitet auch jeder hart und trotzdem haben wir das alles nicht..

    AntwortenLöschen
  34. Für mich sind Millionäre reich, also ab 1 Mio. € ;)

    AntwortenLöschen
  35. Also zur Aussage mit den Freundinnnen/Freunden... Also wenn mir eine Freundin Geld zustecken würde, weil se sich das leisten kann, würde ich mir wie nen Stück Schei.ße vorkommen. Ganz ehrlich. Ich würde es niemals nehmen.

    AntwortenLöschen
  36. Reichtum ist für mich gute Freunde zu haben, die immer für mich da sind & eine Familie die immer zu mir hält. Eine Arbeitsstelle die mir spaß macht & Kollegen mit denen ich mich gut verstehe. Ein Kinderlachen oder eine Umarmung oder einfach nur ein Lob, dass einen wieder aufbaut :)

    Ich weiß, dass wolltest du jetzt gar nicht hören, aber dass musste ich kurz loswerden & jetzt zu deiner eigentlichen Frage :D

    Reichtum ist für mich, wenn jemand Geld hat ohne viel oder gar nichts dafür zu tun & auch nicht überlegen muss, was man für wie viel kaufen muss um noch überleben zu können.

    Ich finde es gut, wenn jemand für sein Geld arbeitet & dann dadurch halt mehr Geld zur Verfügung hat.

    Schlimm finde ich es, wenn man ALLES von seinen Eltern bezahlt bekommt & absoulut nichts dafür tun müssen.

    Ich finde das jetzt nicht schlimm, weil ich es selber nicht habe oder weil ich neidisch bin.
    Sondern weil es vielleicht auch mal Zeiten geben wird in denen die Eltern nicht mehr da sind oder selber nicht mehr so viel Geld haben.

    Wie will man da lernen auf eigenen Beinen zu stehen, wie will man da lernen richtig mit Geld umzugehen?

    AntwortenLöschen
  37. von meinem ex der dad hat sich einfach mal so weil stau war, einen privatjet gemietet. DAS ist richtig reich hahah

    AntwortenLöschen
  38. Solche Dinge hab ich mir früher in der Schule auch immer anhören müssen.
    Nur wie du schon geschrieben hast, wer viel leistet, der kann sich auch viel leisten !
    Mein Vater hat sein ganzes Leben lang immer hart gearbeitet & ist jetzt Gschäftsführer von einer Firma die ganz Österreich mit Alarmiergeräten für Feuerwehr & Rettung ausstattet. Dafür ist er aber auch sogut wie nie zuhause gewesen und hat seine Familie vernachlässigt.
    Geld hatten wir immer, aber Familie wäre mir persönlich um einiges wichtiger !

    AntwortenLöschen
  39. Was fährst du denn für ein Auto? So interessehalber, weil oft das Auto ja schon sehr zu einer Person passt :D

    Und was arbeitest du denn?

    Aber ja, das stimmt schon, man muss einfach was dafür tun.
    Und wenn du unbeding ne neue teuere Tasche möchtest und dir diese nicht leisten kannst, dann sieht das hier niemand!

    Jeder sieht nur was du dir kaufst und was du hast.
    Das andere dafür lieber mehr Geld für ihr Auto ausgeben oder für andere Dinge, das sieht keiner.

    Viele geben ja sehr viel Geld für feiern, Alkohol etc aus.. Wenn man das nicht macht, bleibt einem natürlich mehr für Schminke und KLeidung

    AntwortenLöschen
  40. reichtum ist für mich, mein auto, meine wohnung, das ich jeden tag was zum essen und trinke habe und mir jedes mal wenn ich etwas sehe was mir gefällt, das auch kaufen kann und einmal im Jahr in Urlaub fliegen kann :) .. aber wie du sagst, man arbeitet ja auch für das geld .. ich arbeite auch jeden tag von 7 bis 16 Uhr .. und natürlich will ich mir auch mal was gönnen :) ..

    AntwortenLöschen
  41. ich bin auch reich :)

    bedeutet reichtum immer nur geld haben ?

    AntwortenLöschen
  42. vici das hast du vollkommen recht :) ich finde es sehr bemerkenswert und unglaublich toll was für eine einstellung deine mama hat ( du natürlich auch )

    du kannst dich echt sehr sehr glücklich schätzen so eine mama und so eine familie zu haben. arbeitest du denn oft bei dm?

    AntwortenLöschen
  43. Du rechtfertigst dich viel zu sehr für alles! Mach einfach was du willst. Selbst wenn es nicht der Fall wäre,dass du arbeitest,du kannst dir trotzdem kaufen was dir gefällt. Es gibt auch Kinder die garnicht arbeiten aber das Glück haben in einer reichen familie geboren zu sein und KEINER wirklich keiner kann mir hier erzählen das sie,wenn sie aus einer reichen familie kommen sich nichts kaufen.
    Ich persönlich dachte mir auch: hmm 100€ für eine sonnenbrille ... Aber es ist DEIN GELD du kannst dir morgen nochmal eine kaufen es ist DEIN GELD. Das einzige was du tust ist deine einkäufe mit uns zu teilen ich denke es ist nicht uns überlassen zu entscheiden was für dich zu teuer ist und was nicht.
    Und natürlich wird deine mutter dir sachen kaufen sein hat dich zur Welt gebracht und ist für dich mitverantwortlich. Das d es so zu schätzen weißt find ich persönlich süß

    AntwortenLöschen
  44. Für mich ist Reichtum, dass man sich eine Wohnung leisten kann, ein Auto und ein paar kleine "Luxusgüter" über die man sich mal freut. Damit meine ich, dass man sich auch mal ausser der Reihe etwas leisten kann und trotzdem nicht am Hungertuch nagen muss ;-) Einfach, dass man sein Leben genießen kann, ohne Angst vor der finanziellen Situation haben zu müssen.

    AntwortenLöschen
  45. für mich ist jemand reich, der sich keine gedanken mehr darüber zu machen braucht, wie teuer die sachen sind, die er sich kaufen will.

    http://the-time-will-tell.blogspot.de/

    lg

    AntwortenLöschen
  46. Mal ehrlich .. reich sein hat NULL mit Familie zu tun. Reich = GELD .. Familie & Freunde sind liebende Menschen.

    Also zurück. Reich ist für mich wenn man eine schön eingerichtete Wohnung / Haus hat. Beim Einkaufen von Lebensmittel in Feinkostläden einkauft. Sachen von Prada, Chanel, YSL anzieht und den Kleiderschrank davon voll hat. Und nur eine Saison trägt. Man 3-4 mal die Woche Kosmetikstudio Besuche hat. Bestes Beispiel Carmen Geissen. Sie ist für mich reich. So zusammen gefasst. Und Geld hat mit Familie nichts zu tun weil ja gerne auf diese Schiene ablenken wollen.

    AntwortenLöschen
  47. geld ist ne angenehme nebensache aber wirklich reich ist meiner meinung nach der, der n reines gewissen, ne tolle familie und wahre freunde hat

    AntwortenLöschen
  48. Reich im Sinne des Gesetzes ist man erst ab einem Jahreseinkommen von 250.731 € (als Lediger, also alleinstehend). Was also heißt, dass man im Monat ziemlich viel verdienen muss, was vermutlich bei den wenigsten der Fall ist. Und so ähnlich sehe ich es eigtl. auch, wobei 100 000 € jährlich als alleinstehende Person ist auch schon ganz schön viel Geld. Darunter gilt eher als wenig-, normal- oder gutverdienend.

    AntwortenLöschen
  49. Also, wenn ich das mal so ganz direkt loswerden darf, ich GLAUBE das ist Definitionssache. Da hier aber nach der PERSÖNLICHEN Meinung gefragt wird, äußere ich die einfach mal. Ich finde reich ist man als Jugendlicher zum Beispiel, wenn man nicht selbst einen Job hat und von den Eltern mehr als 100 € Taschengeld bekommt und nebenher noch Klamotten, Kosmetik ect. bezahlt bekommt. Sicherlich sehen das andere anders, aber das ist meine Auffassung. :) Ich hoffe das war jetzt mal eine Antwort mit der du was anfangen kannst :)

    AntwortenLöschen
  50. Ohje das Thema reich ist echt schwer zu definieren für mich ist jemand reich der eine eigene Firma hat oder abteilungsleiter ist und eben sein Geld raushengen lässt mit Porsche und einer eigenen Ferienwohnung und sonstiges ..

    AntwortenLöschen
  51. Das hast du wirklich gut erklärt und somit ist es auch wahr :)

    AntwortenLöschen
  52. Reich ist man, wenn man sich alles leisten kann, was man gerne haben möchte :-) Und Superreich sind für mich nur Millionäre :D

    AntwortenLöschen
  53. Ich sehe das mit dem Reichtum genausowie du! Und für mich hat es gar nicht den Anschein gehabt, dass du auch über Familie und so geredet hast. Ich glaube, wenn man deinen Blog auch nur ein wenig liest (ich les jeden Tag :)), weiß man, dass dir deine Familie und Freunde seehr viel bedeuten und unvergleichbar sind! Und ich finde auch, dass die Arbeit, die hinter "sich-leisten-können" gern übersehen wird! Was echt schade und manchmal geradezu unverschämt erscheint. Immer diese Neider. Ich kenne das nämlich auch. Ich hab auch einen Nebenjob und habe somit etw. mehr als normal zur Verfügung und es gibt Leute, die gar nicht sehen, dass ich dafür einen, zwar nicht großen, aber immerhin einen Teil meiner Zeit hingebe, während sie wahrscheinlich etw. tun, was ihnen beliebt. Echt furchtbar. Zum Glück kenne ich nur 2, 3 dieser Art! PS: Höre gerade Cro- Du :D Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  54. Für mich ist Reichtum (in Bezug auf Geld) ziemlich schwer zu definieren, da es unterschiedliche Lebensstandards gibt.
    Ich finde man ist reich, wenn man mehr Geld zur Verfügung hat als eig nötig ist, d.h. ich verdiene z.B. 1000€ im Monat und nach Abrechnung aller Kosten die aufkommen, bleibt mir noch was übrig (nicht nur einpaar Euro, sondern vllt ein Hunderter).
    Reichtum ist aber auch wenn man Millionär ist und nicht arbeiten gehen muss, da das Geld bis zum Lebensende wahrscheinlich reichen würde. Man hat aber auch einen höheren Lebensstandard und ist Luxus (mehrere Auto's, großes Haus mit Garten usw., teure Kleidung) gewohnt!

    LG <3

    AntwortenLöschen
  55. Huhu Victoria :), hmm also Reichtum in Bezug auf Geld...schwierig...ich würde sagen, wenn man einfach mal nach Herzenslust shoppen gehen kann ohne schlechtes Gewissen oder sich einen richtig tollen Urlaub leisten kann, z.B. auf die Malediven zu fliegen :)! Ich brauche zwar nicht viel Geld zum glücklich sein, nur macht Geld das Leben eben leichter ;)! Als Studentin (übrigens Lehramt hihi ;)) muss ich schon sehr aufs Geld schauen und kann mir nicht dauernd ausgiebige Shoppingtouren leisten, aber vielleicht ja dann irgendwann wenn ich einen Job habe :).
    Was ich noch sagen wollte, du hast ja geschrieben "wer viel leistet, der kann sich auch viel leisten". Das stimmt auf jeden Fall und das hat man sich dann auch verdient. Nur musste ich dabei iwie auch an Putzfrauen, Müllmänner und andere unterbezahlte Menschen dneken, die leisten auch viel und richtige harte Arbeit, nur können sich leider nicht so viel leisten. Aber das war keine Kritik, gell! Nur was mir dazu noch eingefallen ist.
    Liebe Grüße von Lisa

    AntwortenLöschen
  56. Reich sein bedeutet für mich Freiheit!!
    Mir keine Gedanken über meine Miete mein Essen machen muss!!
    Einfach alles machen zu können was immer ich will :-) <3

    AntwortenLöschen
  57. reichtum ist so wie du sagst wenn man für das geld nicht hart arbeitet, vorallem nervt es mich dann wenn jemand damit angibt, so wie ein paar mädchen in meiner schule, "schau was ich hab das hat 30 euro gekostet das hier 70 euro..." so etwas nervt und reich ist fr mich wenn man nur markensachen kauft, jedes jahr für ein paar tausend euro wegfliegt und eben nicht hart dafür arbeitet (:

    AntwortenLöschen
  58. Reichtum ist, wenn man an einem Schaufenster vorbei geht, sich das kaufen zu koennen, in das man sich gerade verliebt hat. Und Reichtum bedeutet, sich auf etwas größere wünsche finanziell erlauben zu koennen.

    AntwortenLöschen
  59. Ich gebe deiner Mama 100% recht !
    Jeder der arbeitet, dem geht es gut :)

    Schöne Grüße, Hatice :*

    AntwortenLöschen
  60. wow! das hast du echt schön gesagt und bin absolut deiner meinung! ich wurde auch als bonze bezeichnet, weil ich 3 1/2 Jahre lang eine weiße Keramikzahnspange getragen habe und warum ich nicht eine normale metallspange trage (die war nur 200€ günstiger als die keramik, also habe ich mich mit meinen eltern gemeinsam für die keramik entschieden.

    im gegensatz zu anderen leuten aus meiner Klasse, habe ich mir alle Schulreisen (England, Spanien) komplett selbst finanziert mit meinen Ferienjobs und hatte dort auch genug Taschengeld. es kam dann von mehreren die Frage: wo arbeiten deine Eltern, wieso hast du so viel geld mit? etc. etc. als ich dann gesagt habe, dass das mein Geld ist und ich dafür gearbeitet habe, haben viele so reagiert als wüssten sie nicht was Arbeit ist. Viele aus meiner Schule haben echt noch nie in ihrem Leben gearbeitet, haben sich wegen dem 3 monatigem pflichtpraktikum schrecklich aufgeregt und lassen sich ihre trinkorgien von mami & papi finanzieren. das sind für mich BONZEN!

    AntwortenLöschen
  61. Reich ist nur der, der familie, gesundheit & wahre freunde hat ;-)

    AntwortenLöschen
  62. Für mich ist man im Bezug auf Geld reich, wenn man nicht mehr darüber nachdenken muss, ob man sich etwas leisten kann oder man etwas kaufen sollte, sondern es einfach tut.

    AntwortenLöschen
  63. Das hängt vom jeweiligen Standard ab. Stell dir vor du würdest in einem Entwicklungsland leben, ohne Wasserleitungen, richtigen Straßen und sonst was. Da würdest du auch denken, dass ihr in Deutschland reich seid, oder nicht? Und diese Leute arbeiten auch sehr hart, wenn nicht viel härter als du oder deine Eltern. Stundenlang in Fabriken oder auf Plantagen unter unmöglichen Bedingungen und sie sind trotzdem arm. Obwohl sie viel leisten, können sie sich nicht viel leisten! Es hängt davon ab WAS man arbeitet und WO man lebt. Aber auch innerhalb von Deutschland. Meinst du nicht, dass man als Reinigungskraft einen harten Job hat? Und trotzdem kann man sich da nicht viel leisten! Man muss versuchen, sich in andere Standpunkte zu versetzen. Hängt vom Auge des Betrachters ab :)

    AntwortenLöschen
  64. Reich ist vermutlich nur der, der die Reichensteuer zahlt.

    AntwortenLöschen
  65. Wenn man die echten Werte des Lebens kennt, spielt es keine Rolle wie viel Geld man auf dem Konto hat. Menschen mit wenig Geld sind nicht automatisch gut oder schlecht. Aber das selbe gilt auch umgekehrt, Menschen mit viel Geld sind auch nicht automatisch gut oder schlecht. Also ist Reichtum nicht automatisch schlecht, wichtig ist es, immer auf dem Boden zu bleiben.

    Jeder muss für sich entscheiden was er mit seibem Geld anstellt. Manche Anschaffungen sind dem einen wichtig und der andere sieht es als unnötig an.

    AntwortenLöschen
  66. Reich ist, wenn ich alles kaufen kann ( was käuflich zu erwerben ist).
    Dafür braucht man aber schon einen 2 stelligen Millionenbetrag auf dem Konto.
    Darunter ist man wohlhabend oder gehobene Mittelschicht.
    Ob man dafür arbeitet oder alles geerbt hat spielt für mich keine Rolle.

    AntwortenLöschen
  67. hat prinzessin verwöhnt vielleicht angst, negative kommentare zu veröffentlichen???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ist so -.- sie macht das nie -.-

      Löschen
  68. Wenn man einkaufen geht, sei es Kleidung, Beauty , Accessoires etc. Ohne auf den Preis schauen zu müssen weil man weiß der Preis spielt sowieso keine Rolle ..

    AntwortenLöschen
  69. jeder weiss das du alles fickst und für geld sowieso daher kannst dir auch viel leisten spreiz deine beine noch mehr peinlich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ob das stimmt! -.-

      Löschen
    2. Vici gehs noch was stellst du hier für kommentare frei???

      Löschen
    3. Und du bist neidisch weil du nie ein Mädchen wie vicky kriegen wirst!

      Löschen
  70. Ich verstehe die Leute nicht die Sägen ihr seid reich- ihr arbeitet hart ud das zählt sich aus, sowas kann man sich doch zum Beispiel nehmen oder etwa nicht? Du kriegst beigebracht, wenn man etwas macht kann man sich auh was leisten und das finde ich gut. Deine Eltern stecken ihr Geld ja nicht in deinen Arsch (Sorry für den Ausdruck) noch dazu zeigst du auf deinem blogg gar nicht viele Markenklamotten ! Du trägt viel von Gina Trikot oder h&m und das sind mittelständige unternehmen - du hast zb keine lv oder trägst Nur hollister oder abercrombie oder gucci und Channel !
    Alle Leute können sich deine Sachen auch leisten - und das liebe ich an deinem blogg!! :))
    Kommentare wie 'reich' usw solltestdu belächeln, das ist Neid ;)


    Immer schön weiter bloggen - ich liebe deinen blogg :)

    AntwortenLöschen
  71. Ich habe gerade gegoogelt um zu sehen, welche Blogs sich mit derselben Thematik wie wir auf unserem Blog beschäftigen und bin hier gelandet. Selbes Thema, selbe Leserfrage.

    Und wiedereinmal bin ich froh, reich denken zu dürfen: denn wer anderen seinen Reichtum nicht gönnt, gönnt sich auch selbst keinen Reichtum. Das sage ich als ehemalige Tochter einer Hartz IV Empfängerin. Neid macht arm und krank, meine Mama ist vor zwei Jahren gestorben. Reichtum, sowohl finanzieller ALS AUCH geistiger/seelischer Reichtum machen gesund und rein, denn Geld sollte unwichtig sein und nur Mittel, sodass es nicht von Bedeutung ist, wie viel wir für wahres Glück bezahlen, da wahres Glück unendlichen Wert hat. Manchmal ist das ein Sonnenuntergang, eine gekaufte Rose oder der Frieden zu wissen, dass das eigene Auto einen sicher zur Arbeit fährt. Es ist gut, reich zu sein, jeder darf und kann reich sein und wir sollten dankbar sein, dass wir es alle sind, denn wir sind gesegnet mit den Reichtümern dieser Welt, wozu also auf Neid eingehen? Menschen, die neidisch sind, haben nur noch nicht entdeckt, dass auch sie unendlich reich sind. (finanzieller Reichtum entsteht durch geistigen Reichtum und andersherum. Es ist also eigentlich ein und dasselbe.)

    AntwortenLöschen
  72. was machst du beruflich ?

    AntwortenLöschen