WEG VON HIER

30 April 2012



Ich überlege mir in der letzten Zeit mehr als je zuvor weg zu gehen. Ich will einfach mal raus hier “andere” Luft schnappen. Ich habe nur leider absolut keine Ahnung davon wie & was ich machen möchte… ich weiß nur wo ! Auf jeden Fall in Amerika ! Ich denke am nächsten würde es liegen als Au Pair dorthin zu gehen. Jetzt habe ich beim rumgooglen gesehen, dass eine Agentur beispielsweise verlangt, dass man schon perfekt Englisch spricht und man muss so und so viele Stunden Kinderbetreuung vorweisen können. Ich weiß aber auch von Freundinnen, das dass nicht überall so ist. Ich weiß, dass meine Entscheidung dafür relativ spät kommt, aber gerade im Moment hält mich hier nicht viel. Natürlich habe ich eine wundervolle Familie & tolle Freunde, aber ich habe wie gesagt dass Gefühl, dass ich mal weg muss ! Neues erleben ! :P Dennoch werde ich jetzt erst einmal mein Eignungspraktikum für mein Grundschullehramtsstudium antreten. Habe nämlich schon einen Platz ! (: Mein Wunsch Grundschullehrerin zu werden ist auch auf keinen Fall weg, aber ich denke mir… wenn ich jetzt nicht irgendwo hinfahre, wann dann ?
KENNT SICH JEMAND VON EUCH AUS & KANN MIR EIN WENIG HELFEN ?

Kommentare:

  1. http://www.culturalcare.de/ :) hier kannst du mal gucken :) habs selbst nicht gemacht, aber ich glaub die agentur ist relativ gut!
    finde die idee gut. bei mir ist es leider schon etwas zu spät dafür :D aber es ist bestimmt ne tolle erfahrung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über die genannte Agentur war meine Schwester in amerika u es war eine tolle Erfahrung...kannst dich ja mal informieren, die bieten info Tage an .lg

      Löschen
  2. ich will auswandern, schon seit ich 8 Jahre alt bin.

    AntwortenLöschen
  3. MARIE - BARBiiE xoxo30. April 2012 um 11:19

    würdest du deinen Blog weiterführen? ohja mach das, aber lass uns an deiner "Weltreise" teilhaben, mach videos vom flug und so. <3

    AntwortenLöschen
  4. Vielleicht kannst du auch dein Eignungspraktikum dort vorlegen? Ich meine die Kiddies sind ja nicht immer nur Kleinkinder, sondern auch in dem Grundschulalter.
    Zusätzlich kann man auch schreiben, dass man kleine Geschwister hat. Meiner Meinung hilft sowas immer ;)
    & außerdem hast du doch in Englisch eine schriftliche Prüfung absolviert. Bei einer Bewerbung kann man solche Dinge einfügen.

    Eine andere Möglichkeit wäre Work & Travel ;)
    Hier ein Link: http://www.travelworks.de/work-and-travel.html

    :*

    AntwortenLöschen
  5. Vici es is egal, dass dieser Wunsch spät kommt, aber wenn er da ist und dich das glücklich macht, sollst du das machen :) es is eine Erfahrung wert und wie du sagst "andere" Luft braucht jeder mal. Noch bist du jung, noch hast du die Chance, später im Berufsleben kannst du das nicht mehr machen zumindest nicht so leicht :) ich hoffe nur, dass du von dort aus auch ein bisschen bloggst dann :D so Berichte wie es is und so weiter :P

    AntwortenLöschen
  6. is ne super idee süße! hätte ich jetz nich einen festen ausbildungsplatz ab august würde ich auch erstmal reisen! du hast sonst nie wieder zeit das zu tun!!
    aber pass in amerika bloß auf .. viele mädchen werden da schnell dick ..
    aber ich wünsch dir auf jeden fall viel spaß und hoffentlich bloggst du dann weiter :*:*:*

    AntwortenLöschen
  7. alternativ könntest du ja auch im studium ein auslands-semester machen, kenne einige, die das gemacht haben und total begeistert waren. ansonsten gibt es ja auch während dem studium schon die möglichkeit, im ausland für ein semester zu unterrichten. das bietet sich natürlich vor allem dann an, wenn man englisch studiert ;) ich hab mein englisch-praktikum im studium auch im ausland gemacht und es war eine tolle erfahrung :)

    AntwortenLöschen
  8. wirst du dein blog trotzdem weiter führen dann bin ich der meinung tolle entscheidung .
    Aber wenn du ihn dann bist du wieder kommst im stich lässt sag ich ganz klar NEIN :D

    AntwortenLöschen
  9. Wieso machst du nicht einfach ein Auslandsjahr wo du dort zur Schule gehst ? Ist halt wirklich teuer aber meine Freundin hat es gemacht und hat kein Tag bereuht :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sie ist fertig mit der schule da geht sie doch nicht in den usa nochmal hin :DD

      Löschen
  10. heisst das du willst auswandern? :ooo oder nur für eine bestimmte Zeit ?

    AntwortenLöschen
  11. nimm mich mal mit -.- :D

    AntwortenLöschen
  12. Ja, wenn dann musst du es jetzt machen, denn vom Arbeitsleben (im Studium) einfach so raus, ist ja auch blöd. Eine Freundin von mir ist seit letztem September in Las Vegas(!) als Au Pair und ihr gefällt es da super - sie hat aber auch eine Klasse Famile bekommen ^-^
    Sie konnte auch kein megatolles englisch... mittlerweile lernt sie dort an einem Collage sogar noch Spanisch ^-^

    Schau doch mal wieder bei meinem Blog vorbei - die Aktion Blogvorstellung (1300 + Leser) läuft!

    xoxo * C'est la vie, chérie *

    AntwortenLöschen
  13. Probier es aus :) ! Ist doch super ! Dir steht alles offen !
    Ich glaube du musst dich einfach ein bisschen durchs Internet wuseln . Und du brauchst glaube ich kein PERFEKTES Englisch :oo vielleicht kannst du ja auch in eine Gastfamilie und wenn du da bist weiter schauen

    AntwortenLöschen
  14. Probier es aus :) ! Ist doch super ! Dir steht alles offen !
    Ich glaube du musst dich einfach ein bisschen durchs Internet wuseln . Und du brauchst glaube ich kein PERFEKTES Englisch :oo vielleicht kannst du ja auch in eine Gastfamilie und wenn du da bist weiter schauen

    AntwortenLöschen
  15. Viele werden jetzt bestimmt schreiben ''nein, mach es nicht'', weil du dann eine zeit lang nicht bloggen würdest, aber MACH ES !
    Du hast nichts zu verlieren und wie du schon meintest : wenn nicht jetzt, wann dann?
    Es ist eine wertvolle erfahrung.
    ((:

    AntwortenLöschen
  16. Mach das auf jeden Fall Süße, denn später macht man das sicher nicht mehr... Wollte das auch immer machen, hab dann aber meinen Schatz kenne gelernt und somit wurde daraus leider nie was... :(

    http://www.nina-nici.com/

    AntwortenLöschen
  17. mein Bester Freund hat sich seinen größten Wunsch erfüllt und ist für ein Jahr nach Australien ( seit 3 Monaten ist er nun dort ) und er ist so glücklich dieses Erlebnis eingegangen zu sein .. Ihm gehts so gut , wie lange schon nicht mehr ! Wenn er wieder kommt , dann fängt er auch sein Studium an ! Wenn er jetzt nicht gegangen wäre , dann vielleicht nie ! Also wenn du diesen Wunsch hast & die Mittel ihn dir zu erfüllen , dann tu es auf jeden Fall :*

    AntwortenLöschen
  18. Austausch? Bei einer Gastfamilie evtl ?
    Oder wie du schon bereits erwähntest bei Agenuturen rum schauen.... unter anderem gibt es auch welche, die diese Aktion starten damit du dein Englisch aufpushen kannst.

    AntwortenLöschen
  19. Ich hab dir dazu mal eine Nachricht bei Facebook geschrieben :)

    AntwortenLöschen
  20. eine freunidn von mir hat letztes jahr in australien 3 monate als au-pair verbracht :)

    sie hat sich auf dieser seite hier

    http://www.aupair-world.net/

    eine familie rausgesucht. da kannst du dir durchlesen,was die familien so möchten.

    zb,dass du einen führerschein hast,oder nicht rauchen sollst oder so.

    aber da gibt es nicht so strenge regeln wie perfekt englisch zu sprechen :)

    kannst ja mal gucken,ob du eine familie findest :)

    AntwortenLöschen
  21. Mach doch lieber ein Work and Travel in Australien denn in den USA ist das leider nicht möglich.

    AntwortenLöschen
  22. Find ich echt toll das du so was machen möchtest , das wil ich auch wenn ich mit der schule fertig bin :)

    AntwortenLöschen
  23. Würde mir das echt an deiner Stelle nochmal supergut überlegen... ich selber bin zu meinem Freund nach England gezogen, ohne groß drüber nachzudenken... nun habe ich hier ein neues Leben angefangen (bin seit 4 Monaten dort) und es ist schwer,seine Familie nicht sehen zu können,denn die Flüge sind von da aus wo ich wohne schon schweineteuer. wenn du vorhast,nach Amerika zu gehen,solltest du zumindest "gutes englisch" sprechen (du lernst perfektes amerikanisches englisch dort sehr schnell!!) Ich würde nicht nochmal in ein anderes Land gehen,sei es "Nur" für au-pair oder für immer.

    AntwortenLöschen
  24. Hallo meine Liebe :)
    Kann deinen Wunsch,einfach wegzuwollen vollkommen verstehen,war auch schon ein halbes Jahr im Ausland (in Mexiko) und habe ganz viele wunderbare Erfahrungen gemacht. Aupair ist in den USA sicher auch eine super Moeglichkeit, vielleicht waere aber auch ein Freiwilligenprojekt was fuer dich? Bin mir leider nicht sicher,ob das auch in den USA moeglich ist, jedoch gibt es die Moeglichekit in Mittel-/Südamerika Kinder zu unterrichten, was deinem Wunsch , Grundschullehrerin zu werden, ja sicher unterstuetzen wuerde bzw. dann ja auch was fuer dich waere. :) Ein Freundin ist momentan Aupair in Irland und musste auch nicht diese ganzen Stunden vorweisen, sie hat sich die Familie einfach im Internet gesucht. Also: wenn du mit einer Organisation deine Reise antreten willst, ist es meiner Meinung nach eher schwierig , das ganze ohne irgendwelche abgeleisteten Stunden sag ich mal zu machen.. Aber ich bin mir sicher, wenn du dich per google auf die Suche machst, findest du Gastfamilien :) Ich wuensche dir Viel Glueck und hoffe,ich konnte dir helfen :)

    AntwortenLöschen
  25. Wenn nicht jetzt, wann dann?
    Mach es!!!

    AntwortenLöschen
  26. Heey du!
    Ich bin gerade erst von meinem Austauschjahr aus den USA zurück gekommen und ich kann dir sagen, dass es einfache ine unglaubliche Erfahrung ist!
    Klar ist es wieder was anderes als Au Pair dort hinzugehen, aber man kriegt ja fast die selben Eindrücke... :)
    Ich kann dir nur sagen, dass fast jede Organisation sagt, dass man perfekt englisch sprechen sollte, was absolut quatsch ist!
    Man geht ja auch schließlich ins Ausland um die Sprache zu lernen :) Man sollte halt einfach nur ganz gut in Englisch sein, so dass man eine Conversation führen kann :)

    Was hälst du eigentlich von Work & Travel?
    Das ist mein nächster Plan, wenn ich mit der Schule fertig bin! :)

    Liebste Grüße :* ♥

    AntwortenLöschen
  27. Ich kann's dir nur empfehlen. Ich bin während der Schulzeit in die Staaten gegangen für ein Jahr und ich sag dir eins: Man kann komplett neu anfangen und wenn man wiederkommt ist auch alles etwas anders. Man lernt alles etwas anders zu schätzen und vorallem entwickelt man sich sehr stark. Ich war zwar 15 als ich rüber geflogen bin und ging dort auch zur Schule aber wenn man sich das traut dann sollte man das aufjeden Fall machen!

    AntwortenLöschen
  28. Ich kann's dir nur empfehlen. Ich bin während der Schulzeit in die Staaten gegangen für ein Jahr und ich sag dir eins: Man kann komplett neu anfangen und wenn man wiederkommt ist auch alles etwas anders. Man lernt alles etwas anders zu schätzen und vorallem entwickelt man sich sehr stark. Ich war zwar 15 als ich rüber geflogen bin und ging dort auch zur Schule aber wenn man sich das traut dann sollte man das aufjeden Fall machen!

    AntwortenLöschen
  29. schau mal hier : http://www.aifs.de/aupair/aupair_in_america.php
    weil mit dieser überlege ich selber nach dem abi also in 3 jahren ein jahr als aupair nach amerika zugehen weil es nächstes jahr leider mit dem auslandsjahr nicht klappt :)

    AntwortenLöschen
  30. Ich finde das eine Gute Idee. :) Ich verfolge eine Bloggerin die auch Au Pair gemacht hat und schon dort fast drei jahre lebt vielleicht kannst du dich mit ihr in verbindung setzen wenns dir hilft. :)
    http://sinagoestousa.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  31. Eine Freundin von mir hat das für 1 Jahr gemacht bzw. 2, weil sie noch ein Jahr dran gehangen hat, weil es ihr so gut gefiel. Sie war glaube ich auch sher zufrieden mit ihrer Agentur, ob man dafür perfekt Englisch sprechen musste, glaube ich nicht. Auf jeden Fall hat sie sehr viel erlebt, sie hat alles auf einem Blog festgehalten, es schien echt sehr interessant zu sein :)

    AntwortenLöschen
  32. Hi =) Bin am 10 April aus Australien zurück gekommen.Ich war dort für 1Jahr als Aupair tätig! Zuvor habe ich mich aber als Aupair beworben für die USA und muss sagen du musst nicht perfekt Englisch. Ich habe mich bei Ayusa beworben und alles war echt super!Bei den USA ist es aber so das du auf jedenfall eine Agentur brauchst.Australien ist in dem Fall etwas lockerer!
    Mit der Kinder Betreuung stimmt! Jede Agentur verlangt nicht Familiäre Referenzen die bei mir sogar alle Angerufen wurden, ob die Angaben stimmen!

    Ich kann nur von mir sagen , es war eine tolle Erfahrung mit leichten und schweren Zeiten.Ich bin gereift und habe keine "angst" mehr vom Leben.

    Ich weis wenn ich alles alleine machen müsste könnte ich es =)

    Die Woche werde ich auch einen Post zu meinem Aupair Jahr machen, schau einfach vorbei ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  33. genauso geht's mir auch, dass ich mal weg von hier muss. ich bin zwar jetzt erst 9. klasse, aber nach der 10. werde ich wahrscheinlich ein jahr nach amerika gehen. also das wär auf jeden fall richtig gut :)

    AntwortenLöschen
  34. Oder du machst Work&Travel?:)

    AntwortenLöschen
  35. da hast du recht, wenn nicht jetzt wann dann ?!
    ich komm ursprünglich vom balkan und bin jedes mal froh wenn ich paar wochen unten bin oder im urlaub wegfliege... man braucht das einfach manchmal.. und familie und freunde bleiben ja sowieso :))

    also es gibt eine youtuberinn die arbeitet derzeit auch in Irland als Au Pair, ist zwar Irland aber wenn du willst kannst du sie ja trotzdem mal fragen wie das so geht... sie heißt dort DailyAnni .. weil ich kann dir dazu echt nichts sagen :)

    AntwortenLöschen
  36. wenn dein wunsch so stark ist, dann mach es! ich habe auch 1 jahr im ausland verbracht (in australien) & das war die BESTE entscheidung meines lebens. und auch die anderen mitglieder meiner agentur die ich dort kennengelernt habe, haben es alle als die "schönste zeit ihres lebens" beschrieben. dieses eine jahr hat mich soo viel reifer gemacht und so viel offener für neues. ich kann viel besser auf neue menschen zugehen und mit unbekannten situationen komme ich viel besser klar. meine sprachkenntnise haben sich auch enorm verbesser & ich bin auch mit normalen gymnasial schulenglisch dorthin gegangen :)& es ist ein schönes thema beim vorstellungsgespräch, die arbeitgeber sind immer total interessiert an sowas und fragen total viel :)
    <3 viiiel glück & hör auf dein herz ♥

    AntwortenLöschen
  37. Würdest du mir freundlicherweise den Namen der Agentur geben ?
    Ich suche schon seit langer Zeit nach so etwas
    Danke :)

    AntwortenLöschen
  38. Ich würde so ein Jahr auf jeden Fall mal machen :) Ich warte auch schon darauf, dass ich endlich mit meiner Ausbildung fertig bin, was allerdings erst in 3 Jahren der Fall ist. Dann hab ich auch eine Ausbildung zur Erzieherin und ich denke ml super Chancen 'n Au Pair Jahr zu machen :)
    Ich hab auch schon bei den meisten Agenturen gelesen, dass die verlangen eine bestimme Anzahl an Kinderbetreuung verlangen. Und wegen dem Englisch denke mal, dass man das Wichtigste auf jeden Fall drauf haben muss, und viele führen dann ja auch ein Bewerbungsgespräch mit dir durch, hauptsächlich auf Englisch. Und dann ist das Au Pair Jahr ja auch dafür da um deine Englischkenntnisse zu verbessern :)
    Aber es gibt ja verschiedene 'Stufen'. Aber die hab ich jetzt nicht mehr im Kopf und leider finde ich die Seite gerade auch nicht wieder. :/ Aber wenn du dein Praktikum jetzt machst, damit kannst du ja auch schon Stunden vorweißen :)

    Wenn nicht jetzt, wann dann? :)

    AntwortenLöschen
  39. Man kann als Lehrerin auch für eine bestimmte Anzahl von Jahren ins Ausland, nur musst du dann an deutschen Schulen unterrichten. Wie genau das abläuft weiß ich allerdings auch nicht. Meine ehemalige Lehrerin hat uns das nämlich mal erzählt :)

    AntwortenLöschen
  40. http://www.usa-au-pair.de/?lnk=1146&gclid=CPe6lKem3K8CFYrP3wodHGzKGA

    :)

    AntwortenLöschen
  41. Vllt rennst du nur vor "Problemen" weg da hilft leider auch keine Usa.
    Probier es erst mal mit Urlaub wenn dann der wunsch noch da ist - dann geh :))

    alles liebe!!


    Beautyvictim1.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  42. An deiner Stelle würde ich das auf jeden Fall machen,du bist im richtigen Alter für sowas und irgendwann wird es zu spät sein.. ich wünsch dir viel viel Glück ♥

    AntwortenLöschen
  43. Ich würde dir von AuPair eher abraten. Da ist die Wahrscheinlichkeit, dass man ausgenutzt wird, leider sehr hoch (kenne einige, die traurig abgebrochen haben - waren auch mit unterschiedlichen Organisationen weg). Oft wird man nämlich als Putzfrau etc. angesehen und hat kaum was von dem Land (ich sage oft, nicht immer - man kann natürlich auch Glück haben, da kenne ich auch Beispiele :)). Ich war damals in der 11. für ein Jahr in den USA und es war wirklich ne tolle und wertvolle Erfahrung. Deswegen solltest du das auf jeden Fall machen, wenn das dein Wunsch ist. Dann würde ich dir aber wirklich empfehlen, ein Auslandssemester während des Studiums zu machen. An welcher Uni wirst du denn studieren? Wenn es Köln ist, dann kann ich dir sagen, dass du da ein großes Angebot haben wirst. Aber auch zahlreiche andere Unis bieten mittlerweile ein ordentliches Programm an.
    Alternativ, aber dafür muss man einfach der Typ sein, kannst du natürlich auch Work-and-Travel machen. Ich kenne einige, die genau das gemacht haben... es ist natürlich relativ anstrengend, ständig neue Jobs etc. zu suchen, aber das lässt die Persönlichkeit ungemein wachsen (wenn man das so sagen kann :D)und man nimmt so viel mit wie kein anderer :).

    Wenn du Fragen zum Auslandsstudium oder so hast, kannst du dich gerne melden. Ich werde selber vermutlich im Rahmen meines Masterstudiums jetzt wieder weggehen :)...

    Ganz liebe Grüße
    Pherenikes Blog

    AntwortenLöschen
  44. Hallo Vici :),

    ist mit Sicherheit eine tolle Idee, aber soweit ich weiß wollen alle seriösen Agenturen nicht unbedingt perfekte Englischkenntnisse(natürlich sollten sie trotzdem gut sein), aber 200 Stunden an Erfahrung in der Betreuung von Kindern und Kleinstkindern ist oft gefordert, da Eltern ihre Kinder natürlich gerne erfahrenen Leuten überlassen :). Ich studiere selbst Lehramt, allerdings Europalehramt vllt. habt ihr sowas ja auch? Da ist ein Auslandssemester verbindlich ;)

    AntwortenLöschen
  45. Hey Vici :)
    Genau das Gleiche haben ich & meine Freundin auch vor , nach dem Abitur ( wir sind in der 11.).
    Wir hatten auch überlegt während dessen nach Amerika zu gehen , aber wir wollen dann nicht noch ein Jahr wiederholen...
    Au Pair finde ich , ist eine echt super Idee. (:
    Man muss seine Chancen nutzen , denke ich.
    Amerika ist ein wundervoller Ort um etwas zu erleben ...
    Wir wünschen dir viel Erfolg bei deinem Eignungspraktikum :) & vielleicht klappt es ja dann.
    Liebste Grüße Michelle & Laura ;* !

    AntwortenLöschen
  46. Ich wollte letztes Jahr das auch machen hab mich auch beworben bei: http://www.culturalcare.de/, die sind ganz gut, da macht man auch so ein treffen, die dann deine "Leiterin" ist. kannst ja gucken, wann und wo das in deiner nähe ist :) und einfach mal ihn gehen, da kannst du dann alles fragen und bekommst ganz viele informationen :).

    LG Michelle

    AntwortenLöschen
  47. Ich wollte letztes Jahr das auch machen hab mich auch beworben bei: http://www.culturalcare.de/, die sind ganz gut, da macht man auch so ein treffen, die dann deine "Leiterin" ist. kannst ja gucken, wann und wo das in deiner nähe ist :) und einfach mal ihn gehen, da kannst du dann alles fragen und bekommst ganz viele informationen :).

    LG Michelle

    AntwortenLöschen
  48. http://www.usa-au-pair.de/?lnk=1146&gclid=CJTkl8in3K8CFQTP3wodkXV5DA

    Und "Education First" soll ziemlich gut sein :-)
    Wohnst du in der Nähe von Bonn/ Köln? :-D

    AntwortenLöschen
  49. tolle idee. würde ich auch gerne machen, traue mich jedoch nicht so richtig.

    aber ich habe von was ganz ganz tollem gehört, was man machen kann und zwar: in den usa, also miami, orlando etc. gibt es ja die disneyland parks.. dort arbeiten sehr viele die so ein jahr weg wollen... ich kenne jemanden der das gemacht hat und das hat sich echt gut angehört.. man kann in dem park in verschiedenen bereichen arbeiten, die man möchte und man bekommt dort eine schöne wohnmöglichkeit und das ist ja auch super zentral dort und da arbeiten wie gesagt auch viele die so etwas machen und viele aus verschiedenen ländern so dass man super kontakte knüpfen kann und die leute organisieren dann auch immer gemeinsam ausflüge die man da gut machen kann bzw. sollte wenn man mal dort ist und wie gesagt verpflegung bekommt man dort und das geld was man dort verdient kann man gut für andere dinge dort nutzen, klang echt super gut, weil man dann eben auch viel freizeit hat um das land zu erkunden.

    AntwortenLöschen
  50. Sehr gute Entscheidung :) und wenn dich nicht viel hält auf auf man verpasst soviel im Leben obwohl man soviel tun könnte ;)

    AntwortenLöschen
  51. Also meine beste Freundin macht auch ein auslandsjahr zwar nicht in Amerika sondern in Südafrika in einem kinderhaus. ! Dort muss man nicht perfekt englisch sprechen und auch keine Stunden vorweisen können! Diese Organisation bietet das in vielen ländern an soviel ich weiß auch Amerika, da sie da eigentlich hin wollte! Wenn es dir zusagt kann ich sie gerne nach dem Name der Organisation fragen :) :*

    AntwortenLöschen
  52. Find ich ne gute Entscheidung. In ein paar Jahren bereust du es sonst. Das Studium kannst du auch ein halbes oder ganzes Jahr später machen. Kannst ja nur für ein halbes Jahr inne USA gehen. Trau dich Vici, es wird bestimmt toll und denke vom Geld her, würde dich bestimmt deine Familie unterstützen.

    AntwortenLöschen
  53. ich habe mir das gleiche gedacht wie du, als ich mich dazu entschlossen habe, als aupair nach london zu gehen. irgendwann war ich soweit, dass ich das unbedingt durchziehen wollte! es ist dann auch alles schnell gegangen, ich habe mich bei einer agentur angemeldet und sehr schnell eine tolle familie gefunden! bei mir war es auch so, dass ich einige referenzen und papiere hinschicken musste, aber wenn man ein bisschen "schummelt", ist das gar kein problem ;) ich werde im september nach london fliegen und freue mich schon sehr darauf, für 9 monate dort zu leben :) leider kann ich dir keine agentur empfehlen, weil ich aus österreich u. nicht aus deutschland bin, aber vlt möchtest du sie dir trotzdem ansehen: www.au-pair4you.at
    ich kann dir nur sagen, wenn du das wirklich machen willst dann zieh es durch! jetzt nach der schule ist die beste zeit dazu, ich glaube ich würde es irgendwann bereuen, wenn ich das jz nicht durchziehe ;)
    :*

    AntwortenLöschen
  54. Naja du solltest aber bedenken das es echt schwer ist alleine irgendwo hinzufahren.
    Also ich habe mal ein Auslandspraktikum in Spanien gemacht und ich habe echt in der 1. Woche jeden Tag geweint, weil ich so ein großes Heimweh hatte.
    Ich möchte dir das nicht madig machen, aber du solltest dir halt wirklich überlegen ob du damit klar kommst ohne deine Familie und Freunde zu sein. Und von den USA kann man halt nich mal eben Nachhause fliegen :)
    Gibs denn nicht eine Freundin die mit dir mitfliegen will? Zu zweit ist vieles einfacher :)

    AntwortenLöschen
  55. Heeey :)
    hab einen Fake von dir gefunden -.-..

    http://www.facebook.com/profile.php?id=100003300524385

    Lieber Gruß :)

    AntwortenLöschen
  56. Ich möchte auch unbedingt als Au Pair nach Amerika, bin aber noch(!) zu jung :D Aber ich habe viel Gutes von den Agenturen aifs und cultural care gehört :) Kannst dir ja mal Prospekte zuschicken lassen! ♥

    AntwortenLöschen
  57. Mach es aufjeden Fall! Das kann ich dir wirklich raten, ich bereue es soo sehr, so etwas nicht gemacht zu haben. Wenn du erst einmal anfängst zu studieren, machst du das danach nicht mehr, denn nach so vielen jahren schule und studium möchtest du einfach nur endlich anfangen zu arbeiten :)

    AntwortenLöschen
  58. hey, sorry dass ich das jetzt hier hin schreibe, aber ich weiß nicht wie ich mich an dich wenden soll..
    ich habe mich bei dem schokomania give away beteiligt udn so wie ich das verstehe musst du die kommentare erst frei schalten, mein kommentar jedoch erscheint als nicht und ich weiß jetzt nicht ob das geklappt hat oder ob du es noch nicht frei geschaltet hast!

    ganz liebe grüße :)

    AntwortenLöschen
  59. Ich war letztes Jahr AuPair in San Francisco und es war die beste Entscheidung meines Lebens.
    Ich war mit Cultural Care, musste eben auch die besagten Betreuungsstunden nachweisen, und das ist auch gut so. Die Hostfamilys wollen sich ja absichern, dass AuPairs kommen, die auch wirklich Ahnung und Lust auf Kids haben, und nicht nur einfach mal "ein Jahr woanders hin" wollen.

    Englisch wirst du eingestuft bei den Vorbereitungstreffen, da musst du so ein Interview machen. Alles easy cheesy ;)

    LG Lisa

    AntwortenLöschen
  60. Hey Vici,
    ich habe nach dem Abi auch ein Jahr als Au Pair gearbeitet, allerdings in England, weil mein Entschluss auch so spontan kam und es wesentlich komplizierter und langwieriger ist in die USA zu gehen. Ein weiterer Vorteil von England war auch, dass man nicht zwingend eine Organisation braucht, die meistens auch noch unverschämt teuer ist.
    Aber so generell : Das ist eine Erfahrung, die du nie bereuen wirst - egal wo es dich hinzieht. Und wie du schon gesagt hast: wenn nicht jetzt, wann dann?
    Viele gehen im Studium ein Semester weg, werd ich auch wieder machen, aber so ungebunden wie du jetzt bist, bist du nie wieder. Go for it Vici :)

    AntwortenLöschen
  61. http://www.usa-au-pair.de/?lnk=1146&gclid=CLSumOOs3K8CFQdb3wodOkkGBg

    http://www.aupair.de/?js=1

    http://www.aifs.de/aupair/aupair_in_america.php

    es kann aber ein paar monate nach deiner anmeldung dauern bis es klappt

    AntwortenLöschen
  62. hey vici :)
    also zwei freundinnen von meiner schwester haben au-pair in australien gemacht, meine schwester hat work&travel gemacht.
    also es ist so : es ist auf jeden fall sehr sehr anstrengend, die kinder sind verwöhnt etc.
    -man hat zwar freizeit, aber man ja trotzdem nicht sehr viel unternehmen, weil man kennt dort ja niemanden. was man machen könnte ist, hinterher noch ein bisschen herumzureisen mit dem geld was man verdient hat und vll vorher auch shcon angespart hat..
    - die eine freundin hatte glück und ist sogar mit der familie nach sydney ind so gereist
    - die andere musste die familie wechseln, weil diese kinder richtige tyrannen waren :D und hat dann nach 4 monaten auhc früher abgebrochen..

    ich möchte nach der schule entwicklungshilfe in südafrika machen, da kann man dann in kindergärten, altenheimen, tierplegestationen oder in schule auch unterrichten. das finde ich sehr gut, weil so sehe ich neues und tue dabei auch gleich noch etwas richtig gutes :)
    ich glaube man kann auch im rahmen eines freiwilligen sozialen jahres ins ausland gehen :)

    AntwortenLöschen
  63. Wie viel veriendt man als Grundschulelehrerin so ?

    AntwortenLöschen
  64. genau das hab ich auch vor.. schon seit einem Jahr.
    'Schulenglisch' reicht übrigens, hatte schon einige Gespräche :)

    Ich finde keinen der es mit mir machen würde, viele haben Angst in eine Familie zu kommen, in der man Putzfrau spielen darf.. alleine will ich aber auch nicht fahren.


    Komm Vici, wir fahren zusammen! :D

    AntwortenLöschen
  65. Ich will auch mal in Amerika wohnen!!
    Diesen Sommer Besuche ich meine
    Cousine dort. :)))

    AntwortenLöschen
  66. meine schwester war auch au pair :) wenn du fragen hast dann frag!

    AntwortenLöschen
  67. Meine beste Freundin verbringt grad ein Jahr in der Nähe von New York ;-) als Au Pair. Ihre Agentur ist http://www.culturalcare.de/ und sie sagt, dass es einer ihrer besten Jahre dort ist! Also versuch es doch mal! Sie bereut den Schritt auf keinen Fall. Am Anfang ist es natürlich schwer, zu wissen man ist 12 Monate weg, aber dann ist es einfach wunderbar. Man wird so! selbstständig und perfekt englisch konnte sie auf keinen Fall sprechen, aber jetzt (ich hab sie letztens besucht *_*) kann sie es, da bin ich schon ein wenig neidisch drauf :D Ihre Gastfamilie will sogar, dass sie für ein Jahr verlängert, so toll ist ihr gegenseitiges Verhältnis!
    Ich wünsche dir ganz ganz viel Glück für deine Zukunft :-)

    AntwortenLöschen
  68. Das mit den Kinderbetreuungsstunden ist mittlerweile bei jeder Agentur so. War selber mit cultural care (nicht zu empfehlen) für ein Jahr in den Usa und muss sagen,dass es schon eine tolle Erfahrung war,allerdings auch stressig und oft nervenaufreibend.ich bin mit der Mentalität der Amis gar nicht klar gekommen. Sie sind sehr heuchlerisch und sagen dir nie ihre wirkliche Meinung,sondern beschönigen alles immer und man denkt alles ist okay,ist es aber nicht. Die Kinder sind meist verzogen,da sie in totalen Überfluss leben und es ist schwer mit ihnen klar zu kommen. Überlege es dir gut. Ich habe in dem einen Jahr drei mal die Familie gewechselt und mich durchgebissen. Auch ist es schwierig,wirklich Freunde zu finden,die nicht zum au pair Programm gehören,was ich recht traurig finde. Ich habe zwar mein englisch perfektioniert,aber ansonsten war ich nur froh,wieder zuhause zu sein. Ehrlich.

    AntwortenLöschen
  69. Ich beschäftige mcih mit dme Thema auch schon seit Monaten:PAlso ich hab ne Organisation gefunden,die nennt sich caltural care.Die erkennen das sogar als Kinderbetreuung an,wenn du kleinere Geschwister hast und auf die aufpasst.Un d da du ja einen kleinen Bruder hast ist das doch perfekt;)Außerdem wenn man ganz dreist ist,dann kannst du c auch einfach eine Freundin bitte,dir zu bescheinigen,dass du 200 std(das wird meistens verlangt)auf ihre Geschwister oder so aufgepasst hast:)

    AntwortenLöschen
  70. Mir geht es auch so, dass ich mal weg muss. Möchte 1 Jahr als Au Pair in die USA. Bin gerade dabei die Kinderbetreuung zu machen. 1 Jahr ist zwar lange, aber es kann doch nur gut werden, hoff ich :P. Ich habe vor mit cultural care zu gehen. Sieh dir die Seite einfach mal an und wegen der Kinderbetreuung kannst du in einem Kindergarten fragen, bei Nachbarn etc, außerdem hast du doch einen kleinen Bruder! http://www.culturalcare.de/

    AntwortenLöschen
  71. Du kannst auch mit Organisationen wie AIFS als Aupair in die USA gehen. Der Vorteil dabei ist, dass du betreut wirst und dich bei Fragen und Problemen an die Organisation und deinen LocalCoordinator wenden kannst. Ich fahre mit AIFS für 10 Monate in die USA um dort in die High School zu gehen und man wird richtig gut informiert und betreut :)

    AntwortenLöschen
  72. Ich habe die ganze bewerbungsprozedur und das interview und alles schon hinter mir. Ich kann dir gerne weiter helfen wenn du irgendwelche fragen hast! Kann ich dir irgendwo meine private e-mail adresse schicken? Möchte dir ungern hier hin schreiben :) aber dann kannst du mir all deine fragen stellen :**

    AntwortenLöschen
  73. Hey:)

    also ich mache auch gerade mein abitur und werde ab august für ein jahr in die usa als aupair gehen. habe auch schon eine familie:)als au pair in die usa kannst du, so weit ich weiß, nur mit einer agentur. allerdings gibt es eine seite , "au-apair-world" , mit der du ohne agentur als au pair arbeiten kannst. da gibt es fast alle länder zur auswahl. habe auch schon gelesen, dass dort auch manche familien aus den usa sind. einige meine freunde gehen damit auch ein jahr weg.
    mit agentur bist allerdings komplett abgesichert und du musst deinen flug nicht bezahlen( musst du bei au-pair-world aber machen).
    es gibt glaube ich auch das programm "sommer-au-pair". da gehst du dann nur für 3 monate oder so weg.
    bei au-pair-world würdest du auch sofort familienanfragen bekommen. meine freundin hat auch nur erfahrung durch ihre geschwister und hat nach ein paar stunden sofort anfragen bekommen.

    ich hoffe, ich konnte dir etwas weiter helfen und es war jetzt nicht zu durcheinander:)

    AntwortenLöschen
  74. Also ich kenne eine die hat das gemacht, sie war in USA, 1 Jahr lang und sie hat in der Zeit soooo viel erlebt wie ein Mensch nicht mal in seinem ganzen Leben! Sie hatte zwar erst mal heimweh, aber ich denke das ich total normal, aber sie wollte gar nicht mehr weg, weil sie freunde gefunden hat und eine "ersatzfamilie" sie war auf einem Lady Gaga konzert und und und! Sie empfiehlt es jedem und wer drüber nachdenkt sollte es in der tat umsetzen, weil das ist was riesen großes!Und sie meinte man gewöhnt sich schnell an den alltag und wenn bei dir nicht wirklich was gegen spricht, warum nicht?
    Und später könntest du deinen Kindern davon was erzählen! :D

    AntwortenLöschen
  75. hallo :) also du könntest mit abi dich an der FH für sozial pädagogik bewerben.
    Du müsstest das praktikanntinen jahr nicht absolvieren da du ja abi hast :)
    Das bk im 1. Jahr bietet eine europa klasse an mit wuntschort allerdings nicht in den usa , leider nur in europa ... Ich finde das pass ganz gut da du ja später auch mit kindern arbeiten willst und kinder brauchen liebe egal im welchen alter sie sind und das geht nur mit gedult . Der kindergarten wird von der schule gesucht . Ich wunsche dir vieel erfolg !:) und wenn nicht haus in den sommerferien raus :p
    Und weiter so mit dem blogen :* du wirst immer hübscher . Kussi

    AntwortenLöschen
  76. ich würde dir auf jeden fall dazu raten. 2 freundinnen von mir haben das auch gemacht und die hatten soviel spaß! es macht sich in jedem lebenslauf gut und dein englisch ist dann einfach perfekt. ich bereue es es nicht gemacht zu haben. also GO FOR IT ;-) <3

    achja und natürlich muss man noch nicht perfekt englisch sprechen. so ein unsinn,schau nach den großen agenturen. gibts auch schwarze schaafe.

    http://mariaanna77.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  77. Find ich super, dass du dich das traust :)
    du wärst bestimmt eine tolle Grundschullehrerin & als Aupair bestimmt auch prima geeignet, weil du ja Grundschulkinder auch gerne magst ;)
    man muss wirklich nicht in jeder Agentur so hohe Ansprüche erfüllen, zumindest soweit es die Kinderbetreuungsstunden angeht :D
    mach so weiter wie bisher, ich find dich klasse ;)

    AntwortenLöschen
  78. Soweit ich weis, benötigt man schon einige Nachweise über getätigte Kinderbetreuung, aber das mit dem Englisch läuft meist von allein sobald Du in Amerika bist (meine Erfahrung nach 2 Wochen Urlaub dort) also keine Sorge deshalb!... bei amazon gibt es ganz gute Bücher zum Thema Au-Pair :) da sind viele Tipps und die Voraussetzungen drin... wollte auch mal ein Jahr in die Staaten als Au-Pair, im Nachhinein bereue ich, es nicht getan zu haben -.-...

    AntwortenLöschen
  79. Du wirst dort auf jeden Fall tolle Erfahrungen sammeln können, aber vergiss nicht, dass das Leben hier weitergeht. Und wenn du nach Essen gehen solltest wegen dem Studium, dann bist du nicht gezwungen auszuziehen - vielleicht sieht man sich dann mal auf dem Campus :)

    AntwortenLöschen
  80. Ich habe mich vor einer Weile mal dazu informiert. Damals habe ich gelesen, dass sich die Agenturen die Bewerberinnen dann aussuchen, also sie nehmen jeweils die, welche die besten Qualifikationen nachweist..
    Voraussetzungen sind da z.B. eben diese zahlreichen Stunden Kinderbetreuung &' das gute Englisch. Daneben muss man das bereits ein Jahr vorher alles abklären..
    Aber du kannst es ja noch probieren!! :)
    Wenn nicht, wie wäre es denn mit "work and travel"? Aber da kenne ich mich mit den Voraussetzungen nicht wirklich aus..
    Viel Erfolg! <3

    AntwortenLöschen
  81. Ich würd gern ein Austauschjahr in Kanada mal machen .. aber kein geld und bei mir in der schule gibt es sowas nich :(

    AntwortenLöschen
  82. Ja Vicky mach das du bist jetzt noch jung und ungebunden das studieren geht immer noch in 1 Jahr :)


    www.jasisworld.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  83. Man kann sich den Au-Pair Aufenthalt auch privat organisieren, dann ist es viel billiger und man kann sich selbst eine Familie aussuchen. Besteht natürlich das Risiko, dass du nicht einfach von der Organisation eine neue Familie zugewiesen bekommst, wenn mal was nicht läuft.
    Meine Schwester über diese Seite www.aupair-world.net (es gibt auch andere ähnliche) ihr Au-Pair Jahr in Mailand geplant und sogar einmal zwischendurch noch gewechselt (auch wieder über die Seite) weil das Kind so nervig war.

    Liebe Grüße und viel Erfolg
    aotearoa
    www.welten-bummler.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  84. Hi Vici, diesen Gedanke habe ich auch oft doch da ich seit 5 Jahren einen Freund habe, fehlt mir der Mut, es würde sich sooo viel ändern. Er ist auch das einizige was mich hier behält. Und da du ja Single bist, Mach Es... Weil wie du sagt wen dus jetzt nicht machts dann Nie mehr..
    Ich habe eine Freundin die geht für ca. 10 Wochen nach Amerika müsste sie mal Fragen wie sie es macht aber i glaube si geht dann eifach in die eine Schule.. und wird anschliessend noch Reisen.

    Hoffe eifach das wenn du gehst dein Blog mitnimmst und du uns von deinem Abendteuer berichtest :)

    AntwortenLöschen
  85. Au Pair ist auf jedenfall mit die Beste Lösung ins Ausland zu kommen und dabei noch ein bisschen Geld zu verdienen. Denke das es auch für deine weitere Zukunft wenn du Grundschul Lehrerin werden willst, eine gute Vorbereitung ist. Hatte auch nach meinem Realschulabschluss vor so etwas zu machen. Hab aber dann leider gekniffen. Glaube du musst fast überall ein paar Stunden Kinderbetreuung nachweisen können. Aber es zählt auch wenn du auf deinen kleinen Bruder, Couine oder so aufgepasst. Fänd ich auf jedenfall gut wenn du das durchziehen würdest :)

    AntwortenLöschen
  86. Au Pair ist auf jedenfall mit die Beste Lösung ins Ausland zu kommen und dabei noch ein bisschen Geld zu verdienen. Denke das es auch für deine weitere Zukunft wenn du Grundschul Lehrerin werden willst, eine gute Vorbereitung ist. Hatte auch nach meinem Realschulabschluss vor so etwas zu machen. Hab aber dann leider gekniffen. Glaube du musst fast überall ein paar Stunden Kinderbetreuung nachweisen können. Aber es zählt auch wenn du auf deinen kleinen Bruder, Couine oder so aufgepasst. Fänd ich auf jedenfall gut wenn du das durchziehen würdest :)

    AntwortenLöschen
  87. Hey :)
    Ich hab auch schon seit längerem vor ein Austauschjahr anzutreten und hab mich daraufhin bei AIFS beworben aber nicht 'als Au Pair' sondern 'High School' viele aus meinem Freundeskreis haben da schonmal als Au pair teilgenommen und sind alle total begeistert. Vorallem braucht man dafür weder perfekt Englisch Kentnisse noch so und so viel Stunde Kinderbetreuung. Natürlich ist es wichtig Englisch Kentnisse zu haben und der Umgang mit Kindern soll auch gut sein;). AIFS soll das beste Unternehmen (?) in Deutschland sein und die kümmern sich wirklich um alles, bis ins kleinste Detail wird geplant und meiner Meinung nach ist das das A und O bei sowas. Nur ein kleinen Nachteil hat die ganze Sache und zwar der Preis, aber ich mein gute Betreung hat halt seinen Preis. Genauere Informationen findest du hier http://www.aifs.de/

    Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen :)

    AntwortenLöschen
  88. Warum möchtest du eigentlich unbedingt nach Amerika? Nicht böse gemeint, aber das ist meiner Meinung nach dort nicht so, wie es sich immer alle vorstellen..

    AntwortenLöschen
  89. Eine gute Freundin von mir ist letztes Jahr nach ihrem Abi auch erstmal quer durch Europa gereist, ich will nach dem Abi auch erstmal reisen. Finde deinen Plan auf jeden Fall toll (:

    AntwortenLöschen
  90. Tu es auf jeden Fall! Ich bereue heute, dass ich nicht´s dergleichen gemacht habe!
    Wenn du erstmal im Berufsleben stehst, wird es nie mehr so einfach sein, sowas zu tun.

    AntwortenLöschen
  91. Hey Vici
    ich habe auch schon sehr oft mit dem Gedanken gespielt als Au pair in die USA zu gehen. Eine Freundin von mir geht jetzt im Mai auch dorthin. Sie ist bei der Argentur "CultureCare" und die machen einen echt guten Eindruck!
    Die haben auch regelmäßig Info treffen wo man sich richtig informieren kann. Schau einfach mal vorbei:

    http://www.culturalcare.de/

    ich hoffe ich konnte dir helfen :)
    und wie gesagt "wenn nicht jetzt, wann dann?"

    AntwortenLöschen
  92. Geh mal auf diese Seite: www.culturalcare.de
    das wurde mir von der Argentur für Arbeit vorgeschlagen!
    liebe grüße :* ♥

    AntwortenLöschen
  93. schau mal bei mir vorbei, hab dich verlinkt in meinem au pair artikel :)

    kuuuss

    AntwortenLöschen
  94. Ich bin ab august ein jahr aupair in amerika :-) hab das alles mit cultural care aupair gmacht, weiß nicht ob die organisation kennst. Auf jeden fall reicht normales schulenglisch aus, nur brauchst du kinderbetreuungsreferenzen. Steht aber eh alles auf deren website!

    :-) lg betti

    AntwortenLöschen
  95. ich gehe auch in 8 wochen in die usa, allerdings als educare. das ist etwas mehr studieren und etwas weniger auf die kinder aufpassen. guck mal bei aifs, die bieten das an! und ich denke genauso wie du, wenn nicht jetzt, wann dann?!

    AntwortenLöschen
  96. Dein Blog ist so toll :) ist wie eine kleine Zeitschrift :)

    AntwortenLöschen
  97. für mich persönlich wäre es nichts, hätte zu viel sehnsucht nach meiner familie, meinen freunden & meinem freund <3

    aba meiner meinung nach ist es jetzt für dich der richtige zeitpunkt, wenn du so etwas machen möchtest..

    du kannst sehr viel erfahrungen sammeln und deine großartige familie würde dich sicher unterstützen.

    ich würde dir die westküste empfählen, war schon einaml dort, suppa toll da <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
  98. Hey,
    ich bin grad zurzeit als Au Pair in England & es war wirklich die beste Entscheidung in meinem Leben. Man lernt die Sprache besser, neue Kulturen & Länder, sowie neue Leute kennen.
    Und klar war es am Anfang echt schwer. Vor allem die Leute zu verstehen. Aber nach ein paar Wochen ging das schon, zudem helfen die Leute einen auch. Bzw. war es bei mir so. Und das finde ich total gut :)
    Eine Freundin von mir ist zurzeit in den USA als Au Pair. Auch durch eine Organisation. AuPairCare Live-in Childcare
    Ich rate es echt jeden, ein Auslandsjahr zu machen. Es ist wirklich das Beste & man lernt viel über sich & andere Leute/Kulturen/Sprachen kennen.
    Ich überlege mir grad, noch ein weiteres Jahr zu machen aber in einem anderen Land. Vllt. Australien.

    LG
    kirschii.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  99. Soweit ich weiß, müsstest du dir von Lehrern ein Formular ausfüllen lassen, wo sie etwas über dich schreiben. (Deine Charaktereigenschaften, wie du mit anderen umgehst etc.) Außerdem dein Führungszeugnis an die Familie, bei der du deinen Aupair-Aufenthalt machen willst, schicken. Ich weiß jetzt aber nicht, ob das bei allen Agenturen so ist.:)

    AntwortenLöschen
  100. Eine Freundin von mir ist heute nach Australien als Au-Pair geflogen. Sie ist mit AIFS dort und kann nicht perfekt Englisch. Bei Kinderbetreuung zählt auch Aufpassen auf die eigenen Geschwister und ansonsten betreust du mit deiner Mutter doch auch eine Gruppe?
    Viel Glück auf jeden Fall bei der Suche!

    AntwortenLöschen
  101. das habe ich mir auch gedacht, aber wenn wir jetzt ein Jahr weg fahren kommen wir nächstes Jahr in den doppelten Abitur Jahrgang & dann wird es noch schwerer einen Platz an der Uni zu finden.

    <3

    AntwortenLöschen
  102. also ich kann dir nur raten, es zu machen. Ein Jahr als Aupair in die USA zu gehen und erst danach zu studieren, wird keinerlei negative Auswirkungen haben. Wann, wenn nicht nach dem Abi, will man solche Erfahrungen machen? Es machen soo viele Leute nach dem Abi erst einmal "nichts" und da ist ein Auslandsaufenthalt auf jeden Fall viel mehr wert! Ganz ehrlich, du hast keinen Freund mehr - deine Freundinnen aus der Schule werden ihre eigenen Wege gehen, teilweise wird der Kontakt abbrechen oder viele ziehen für das Studium um - klingt hart, ist aber so!

    Wenn nicht jetzt, wann dann! Ganz richtig! Also trau dich!

    AntwortenLöschen
  103. Wenn du als Aupair ins Ausland gehst, musst du echt Glück haben, dass du in eine tolle Familie kommst. Ich habe wirklich schon von vielen auch schlechte Erfahrungsberichte gehört. Meine Mutter war auch als Aupair dort und wurde nur ausgenutzt, sie musste den ganzen Tag arbeiten und hat nichts vom Land gesehen, obwohl man nur eine bestimmte Anzahl an Stunden arbeiten muss und den Rest für sich selbst Zeit hat.. eigentlich. Das habe ich auch schon von einigen Anderen ebenfalls gehört, dass sie viel zu viel machen mussten und richtig ausgebeutet wurden.

    Andere Geschichte. Die Schwester einer Freundin war auch als Aupair dort und die Mutter dort hat sie beleidigt und nieder gemacht und sogar geschlagen, weil sie das Gefühl hatte das Aupairmädchen versteht sich besser mit den Kindern, als die Mutter selbst. Sie war nur am heulen und wollte da nur weg.

    Also ich habe wirklich viel viel schlechtes gehört, natürlich haben manche sicherlich auch tolle Erfahrungen gemacht, aber mich selbst haben diese Storys total abgeschreckt. Ich wollte im Winter ja auch in die USA.. einfach weg hier.. raus aus Deutschland .. vielleicht auch vor ein paar Problemen wegrennen, aber auch etwas Neues kennenlernen und mehr von der Welt sehen. Ich wollte unbedingt Work & Travel machen, aber war damals ja noch 17 und daher vieeel zu jung. Werde es nun denke ich mal in 2 Jahren mit 20 Jahren nach meinem Abi machen :) Meine Mutter wollte mir eine Sprachschule in LA oder NewYork andrehen, aber da bezahlt man für 3 Monate 10 Tausend Euro und erlebt viel weniger, als beispielsweise halt bei Work&T.

    Habe eine Freundin die war die letzten 8 Monate in Australien und fliegt nun nach LA. Sie meint, dass es die beste Entscheidung ihres Lebens war und sie eventuell sogar wegbleiben möchte und nicht wieder kommen möchte.

    Hoffe dir konnten meine Erfahrungen bisschen weiterhelfen.. Küsschen :* Bella

    AntwortenLöschen
  104. tu es!!! :) ich war für 18 monate in den usa als aupair und es war die beste zeit meines lebens. du musst dir nur vorher sicher sein, dass du es auch wirklich machen willst.
    meine agentur hieß übrigens "AuPair in America".

    AntwortenLöschen
  105. Hey Vici,
    Ich hab noch 1 jahr schule vor mir und dann hoffentlich mein abitur.
    Bin auch am überlegen 1 jahr im ausland (amerika) zu verbringen.
    Also falls sich bei dir was ergeben sollte oder du an eine gute organisationen etc rankommst bzw fündig wirst.. vielleicht könntest du das ja dann regelmäig auf deinem block berichten.. wäre echt mega toll.
    Grüße, eine treue leserin ;)

    AntwortenLöschen
  106. so was muss man sich seht gut überlegen vici :) für mich wenn ich bald mein au pair mache werde würde ich nach Los angeles /californien gehen ich bin dort geboren und dort aufgewachsen und ist wirklich eine schöne stadt :) Du wirst taschengeld bekommen ca.195,75 US$/ Woche ca.10.000 US$ im jahr . Du brauchst ein visum das ist das wichtigste !! Deine gastfamilie wird alle kosten anreise übernehemen . Wenn du irgendwelche Fragen hast bezüglich des au pairs kannst du mich gern fragen :) in facebook hast du mich schon FATIMA DIGA

    AntwortenLöschen
  107. Eine gute Freundin von mir hatte soetwas in Costa Rica gemacht, wenn du möchtest kann ich sie darum beten dir ein paar Informationen zu geben, wie das
    in ihrer Agentur läuft usw.

    AntwortenLöschen
  108. Meine Schwester war als Au Pair in Amerika. Eigentlich wollte sie ein Jahr gehen aber dann wollte sie nicht mehr und hat abgebrochen, sie war dann ein halbes Jahr dort. Das gute daran war das sie ihr Englisch verbessert hat, viele Menschen kennengelernt hat und das sie viel sehen konnte. Die Kinder waren nicht so nett. najaaaa...:D oder mach doch ein freies soziales jahr irgendwo anderst:)

    AntwortenLöschen
  109. Ich wünsche dir viel Erfolg, bei allem was du tust! <3

    http://poolpartyatnight.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  110. Wirklich ne tolle Idee, würde ich auch sehr gerne machen aber duch meinen Freund verzichte ich darauf. Du brauchst ca. 400 Stunden Kinderbetreuung wobei aber auch teilweise Babysitten in der eigenen Familie angerechnet wird. Am besten informierst du dich mal bei z.B. bei Culturecare ;) Ich finde das eine Super Idee und wird dir später im Leben und in der Arbeitswelt nur von Vorteil sein ;)

    AntwortenLöschen
  111. Eine Freundin von mir hatte Au Pair in den USA gemacht und meinte, dass man dazu wirklich zwingend ne Agentur braucht. Falls das mit den Stunden für dich schwierig ist, einfach ein kurzes Praktikum im Kindergarten machen während deiner freien Zeit dann, dann hast du das schon.

    http://pinkestwhite.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  112. Mach es! Studieren kannst du danach immer noch (: Ich hab's nicht gemacht, weil ich meinen Freund zu der Zeit schon hatte und ich bereu es wirklich. Eine Freundin von mir war letztes Jahr erst für ein Jahr als AuPair in New York und sie hat so viele tolle Erfahrungen gemacht. Du kannst nur davon profitieren! (:

    AntwortenLöschen
  113. Ich würde es unbedingt nutzen und ins Ausland gehen, während des Studiums oder der Arbeitszeit ist das schwerer möglich. Natürlich kann man immer ein Auslandssemester machen, aber nachdem Abi einfach mal weg zu gehen und was Neues zu sehen ist echt toll. Ich habe das auch so gemacht und bin als Aupair ins Ausland gegangen, allerdings nie wieder zurück gekehrt. :D
    Es gibt ja viele verschiedene Agenturen die nach Amerika vermitteln, nimm dir am besten wirklich Zeit und suche eine heraus die dir zusagt und meist kann man auch ein Treffen mit denen arrangieren.

    AntwortenLöschen
  114. Hey schau mal bei der Agentur "Step in". Ich bin damals mit dieser Agentur nach Australien für ein Work&Travel. Eine andere Freundin macht derzeit durch diese Agetur ein Prkatikum und London. Ich weis auf jeden fall dass man sehr gut betreut wird und so nicht ganz alleine in einem fremden Land steht. Aber mach das auf jeden Fall. Nach dem Abi is die beste Zeit und du wirst es auf keinen Fall bereuen!!!
    Und mit dem Englisch musst du dir keine Gedanken machen, das lernt man so schnell wenn man gezwungen ist nur noch Englisch zu sprechen :-)
    Lg Danny

    AntwortenLöschen
  115. Möchte auch dieses Jahr nach meinen Abi für ein Jahr nach Amerika als Au Pair. :)
    Kinderbetreuungsstunden brauchst du meist um die 200, aber wenn du deutlich jüngere Geschwister hast, kannst du diese oft auch in deiner eigenen Familie "abarbeiten". Perfektes Englisch wird soweit ich weiß eigentlich nicht verlangt, da das Jahr ja eigentlich auch dazu dienen soll diese zu verbessern (hängt aber vermutlich auch von den verschiedenen Organisationen ab) :)

    AntwortenLöschen
  116. Möchte auch dieses Jahr nach meinen Abi für ein Jahr nach Amerika als Au Pair. :)
    Kinderbetreuungsstunden brauchst du meist um die 200, aber wenn du deutlich jüngere Geschwister hast, kannst du diese oft auch in deiner eigenen Familie "abarbeiten". Perfektes Englisch wird soweit ich weiß eigentlich nicht verlangt, da das Jahr ja eigentlich auch dazu dienen soll diese zu verbessern (hängt aber vermutlich auch von den verschiedenen Organisationen ab) :)

    AntwortenLöschen
  117. 4 aus meinem jahrgang werden auch ein au pair jahr machen. 1 geht nach neuseeland und die anderen nach amerika. alle haben sich im oktober beworben, hatten im januar ihr "vorstellungsgespräch" bei der agentur, wo sie ihre englischkenntnisse unter beweis stellen mussten und wissen seit 2 wochen in welche familie und wohin sie kommen... du bist definitiv zu spät dran, denke ich.... die meisten au pair jahre gehen ja schon im juli los!
    wenn dann musst du dir selbst eine familie in den usa suchen, das geht auch habe ich mal gehört. allerdings natürlich schwieriger, weil die familien dann nicht von einer agentur kontrolliert werden und du nicht weißt,was dich erwartet.

    AntwortenLöschen
  118. Ich kenne eigentlich nur Agenturen OHNE der Anforderung das man perfekt Englisch sprechen muss. Das man bereits Erfahrungen mit Kindern haben muss und diese auch nachweisen muss,stimmt aber.
    Die Agentur AIFS ist meiner Meinung nach am besten. Aber du kannst dir ja auch mal von allen ein bisschen Infomaterial zuschicken lassen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  119. Die USA sind klasse! Ich war selber schon dort, zwar nur 3 Wochen, aber ich würde es immer wieder machen. Die Ostküste ist sehr zu empfehlen. Egal ob NYC oder Boston die Menschen sind alle super nett und hilfsbereit. Auf jedenfall brauchst du, egal wie lange du bleiben willst ein Visum beantragen das kostenpflichtig ist. Viel Glück!

    AntwortenLöschen
  120. Wenn du schon einen Platz sicher hast, würde ich nicht nach Amerika.
    Wer weiß ob du nächstes Jahr nochmal sofort einen Platz bekommst.
    Nach Amerika kannst du auch nach dem Studium. Vielleicht kannst du da als Leherin arbeiten. Dann kannst du beides verbinden

    AntwortenLöschen
  121. hey. ich überlege auch schon ein weile nach amerika zu gehen. Ich hab mich auch schon erkundigt und von ganz vielen gehört, dass ayusa und cultural care sehr sehr gute agenturen sind.:)

    AntwortenLöschen
  122. Geh aufjedenfall ins Ausland! Hab nach dem Abi dirket angefangen zu studieren und bereue es total nicht weggegangen zu sein. Natürlich kann man ja auch immer noch ein Auslandssemsester machen, aber wenn man Pech hat -so wie ich- bekommt man nicht immer einen Platz. Schau mal auf "http://www.aupair-world.net/" Da hat eine Freundin von mir auch ohne viel Baby-Sitter Erfahrung in Australien eine Familie gefunden. Versuchen kann man es ja, bereuen wird man es bestimmt nicht!!

    AntwortenLöschen
  123. Liebe Vici, ich würde dir ja raten, EIN Auslandsjahr zu machen, nach deinem Abi. Das machen sehr viele zur Zeit, gerade nach dem Abi, ist also definitiv ein Ding der Möglichkeit. So kannst du schonmal ein Jahr in das Land deiner träume einblicken und musst nicht jetzt schon deine ferne Zukunft bestimmen. Je nach dem wie dir das Jahr gefallen hat, kannst du ja immernoch entscheiden ob du länger dort leben möchtest :)

    Hoffe ich konnte dir etwas helfen, liebste Grüße.

    AntwortenLöschen
  124. du brauchst kein perfektes englisch um in den USA klar zukommen da such dir lieber ne andere Organisation :) ich hatte einen schüleraustausch nach dort und nach ca 3 Wochen saß mein englisch ziemlich gut... allerdings könnte es meiner Erfahrung nach schwer werden Anschluss zu finden da man ja dort erst ab 21 feiern gehen darf und man so auf der Straße oder im kino oder der mall nur schwer Leute kennenlernt... Da würd ich schon eher überlegen ob du nicht nur ein halbes Jahr machst :-)

    AntwortenLöschen
  125. Nutze die Chance, vor allem wenn du hier eh keinen "festen freund" hast würde ich mir das nicht entgehen lassen, ist ne einmalige chance, wenn nicht jetzt wann dann??

    habe bis morgen noch ein gewinnspiel auf meinem blog

    http://www.juliasuns.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  126. Hallo:) ich bin zurzeit als au pair in america du kannst mir jede frage stellen die du möchtest schreib mir einfach eine mail:) liane.klingbeil@yahoo.com

    AntwortenLöschen
  127. ich werde im juli als au pair nach amerika gehen. bei "meiner" agentur ist es so, dass du 200 stunden kinderbetreuung brauchst. diese stunden musst du teils mit fremden kindern sammeln, es werden aber auch stunden innerhalb der familie angerechnet (geschwister, cousins/cousinen). außerdem betragen die programmgebühren 800€ und dann musst du dich noch versichern und dein visum holen (und noch ein paar kleinigkeiten beantragen wie reisepass, gesundheitszeugnis, führungszeugnis, etc.). du hast außerdem die möglichkeit, einen 13. reisemonat zu machen. verdienen tust du in der woche 195$.. falls du weitere fragen hast, sag mir bescheid ;)

    AntwortenLöschen
  128. Ich find das klasse Vici!
    Du bist jung, versuche deine Träume zu leben!!!

    AntwortenLöschen
  129. Liebe Vicky,

    mach das solange du noch jung bist. Das hört sich total bescheuert an, aber wer weiß was in ein paar Jahren ist. Du bist ungebunden und frei, das bedeutet das dir alle Wege offen stehen. Mit einem Partner, vielleicht irgendwann einmal Kindern, wird das nicht mehr so leicht gehen. Sicherlich alles ist irgendwie zu schaffen, aber für neues offen zu sein, wird mit dem "Alter" immer weniger, da viel mehr Verplfichtungen, Sicherheiten etc. damit einhergehen.

    AntwortenLöschen
  130. http://www.facebook.com/profile.php?id=100001673057978
    dein neuer? oder warum "Nico Talion
    Jaja Schatz du und deine ganzen Fans :D
    Ich liebe dich.♥ :*"

    AntwortenLöschen
  131. http://www.facebook.com/profile.php?id=100001673057978
    dein neuer? oder warum "Nico Talion
    Jaja Schatz du und deine ganzen Fans :D
    Ich liebe dich.♥ :*"

    AntwortenLöschen
  132. http://www.facebook.com/profile.php?id=100001673057978
    dein neuer? oder warum "Nico Talion
    Jaja Schatz du und deine ganzen Fans :D
    Ich liebe dich.♥ :*"

    AntwortenLöschen
  133. Hey :)
    Ich kann dir leider nicht helfen im Bezug auf Agenturen etc. aber ich will dir nur eins raten: Mach es!!
    Ich hab vor knapp 3 Jahren mein Abitur gemacht und wollte dann auch auf Grundschullehramt studieren. Ich habe erst keine Zusage bekommen und dann eine Ausbildung zur Immobilienkauffrau angenommen. Später hab ich die Zulassung doch bekommen aber da war es ja leider zu spät ;)
    Jetzt denke ich mir total oft dass ich lieber ins Ausland hätte gehen sollen wenn auch nur für ein halbes Jahr! Ich bin in der 13. mit meinem Freund zusammen gekommen und das wollte ich natürlich auch nicht aufs Spiel setzen.
    Aber jetzt bin ich hier so eingebunden mit Arbeit und Freund, dass ich weiß dass ich niemals mehr für längere Zeit einfach weg kann ohne alles hinzuschmeißen!
    Bei dir sind die Voraussetzungen ja perfekt und wenn du sagst hier hält dich nichts dann mach es bitte bitte! Ich bereue es so so sehr! Ich glaube dass das eine der wertvollsten Erfahrungen ist die man machen kann!
    So jetzt hab ich hier eine Predigt gehalten :D
    Liebe Grüße aus Dortmund

    AntwortenLöschen
  134. Hallo liebe Victoria. Ich war lettzes Jahr als Au pair in Amerika und es war wirklich nicht schön, ich bereue es. Die Gastfamilie war nicht die Beste. Sie behandeln dich dort streng und dort lauten ganz andere Regeln als hier im schönen Deutschland! Du bekommst nicht sonderlich viel Geld und hast auch kaum Freizeit. Manche Gastfamilien erwarten viel zu viel von dir und machen dich mit dem Druck automatisch runter.. Ich würde es an deiner Stelle auf keinen Fall machen. Und das du als Grundschullehrerin antreten willst, finde ich echt schöööön *flöt* das macht bestimmt viel Spaß. Viel Glück und ich drück die Daumen! Falls du noch fragen hast, kannst du dich gern bei mir melden. Schreib einfach als Kommentar, dass du mehr wissen willst, dann gebe ich dir meine Email privat. Lg Martina (23 Jahre alt)

    AntwortenLöschen
  135. Es ist das Beste was du tun kannst.. Ich war selbst für ein Jahr in Südafrika und ein Auslandsjahr bringt dich so sehr weiter! Ich kann dir nur American Aupair empfehlen, meine Beste Freundin war damit in den USA und sie hat es geliebt!

    AntwortenLöschen
  136. LIEBE VICI,
    ICH MÖCHTE AUCH SO GERNE, WENN ICH MEIN ABI HABE, GRUNDSCHULLEHRAMT STUDIEREN!! KÖNNTEST DU EIN BISSCHEN DARÜBER SCHREIBEN WIE DAS SO ABLÄUFT MIT DEM EIGNUNGSPRAKTIKUM UND STUDIUM UND WELCHEN SCHNITT MAN BRAUCHT, ETC..
    DAS WÄRE SUUUPER LIEB VON DIR <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
  137. Probier es ruhig aus! Nachher bist du vielleicht traurig darüber, es nicht gemacht zu haben. Sprech mal mit anderen Au pairs und informier dich, dann kannst du dich immer noch entscheiden :)

    AntwortenLöschen
  138. das liegt wohl daran, dass es in amerika NUR über agentur geht und die natürlich auch sicher sein wollen, dass du schon weißt, wie man mit den kids umgeht...

    AntwortenLöschen
  139. Hey, tolle Idee! Werde nächstes Jahr nach der Schule selbst als AuPair in die USA gehen und freu mich schon soo drauf :) Ich werde höchst warscheinlich mit AIFS fliegen.. aber Ayusa hat mich auch angesprochen. Kannst dir die beiden Argenturen ja mal anschauen. Das mit dem Englisch stimmt nicht ganz.. die Argentur möchte einfach nur, dass du dich dort verständigen kannst etc. Wenn du dich bei einer Argentur anmeldest, wirst du auch zu einem "Interview" eingeladen, wo ein Teil des Gesprächs dann auf Englisch abläuft, damit die halt deine Englischkenntnisse einschätzen können. Hab aber noch von keinem gehört, dass er nicht angenommen wurde, obwohl manche schon jahrelang kein Englisch mehr hatten! Also keine Angst, da kommst du auf alle Fälle durch :D Betreuungsstunden brauchst du bei allen Argenturen 200. Bei meiner Argentur (AIFS), kannst du davon auch 50 von der eigenen Familie mit einberechnen. Wenn du die 200 Stunden erstmal mit einer Referenz belegen kannst (bin selbst gerade 2x wöchentlich in einer KiTa um die Stunden und Erfahrungen zu sammeln :), dann kannst du auch alle anderen mglichen Stunden angeben, die du seit deinem 14.Lebensjahr (oder 13? hm :D) gesammelt hast. Denke bei deinem Bruder kommt schon einiges zusammen :) Der aufwendigste Teil kommt dann erst wenn du dein Final hast (deine offiziele Gastfamilie). Da kommt dann sowas wie polizeiliches Führungszeugnis, internationaler Führerschein, Gesundheitszeugnis vom Arzt, Visumunterlagen etc. Aber ist eigentlich locker zu schaffen! :) Wenn du dann in die USA fliegst, verbringst du die ersten 4 Tage (meistens) in New York in der Trainingschool.
    Sowas wie nen Workshop, wo dir einfach nochmal viel erzählt wird.. zum Teil auch eher unnütze Sachen, aber naja :D Danach gehts dann in die Gastfamilie!
    Dann gibts noch ne Möglichkeit, wenn du vor Ort mit der Zeit merkst das es doch nicht so zusammen passt, kannst du ins "Rematch" gehen und hast ca. 2 Wochen Zeit eine neue Familie zu finden! Klappt auch bei den meisten :) Also einen Ausweg hat man auf alle Fälle! Und selbst wenn man schlechte Erfahrungen gemacht hat, stärkt das einen nur noch mehr und man entwickelt sich einfach in der Persöhnlichkeit und sowas. Ich finde mit den 195$ pro Woche, würde man schon ganz gut zurecht kommen ;) Wobei man ja nur Klamotten und sowas wie Kino und Essen gehen bezahlen muss. Bisschen zur Seite legen für's Reisen klappt da auch noch. Ich merke, das ich wieder ohne Punkt und Komma erzähle - Sorry :D
    Wenn du noch Fragen und Lust hast dich bei mir zu melden, dann kannst du das gerne tun! Meine Mail: vanessa_x1@gmx.de
    Ansonsten find ich noch dieses Forum sehr hilfreich: http://www.aupairusa.de/forum/ Ansonsten gibts auch in Facebook Gruppen für die jeweiligen Ausreisejahre. Liebe Grüße!:)

    AntwortenLöschen
  140. Ganz Ehrlich... Wenn du die Chance und die Möglichkeit dazu hast, dann mach es!
    Es ist das Beste was du machen kannst!
    Ich bereue es sehr das ich es damals, bevor ich meine Ausbildung angefangen habe nicht gemcht habe1
    Es ist eine einmalige Chance, und ich würde es machen!
    Hinterher ist es vielleicht zu spät, und umso mehr wist du dich dann darüber ärgern es nicht getan zu haben!

    http://life-passion-and-dreams.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  141. http://www.culturalcare.de/ :) <3

    AntwortenLöschen
  142. top. aber nicht au-pair. da gibts besseres. au-pair ist glückssache mit der familie und eher wenig freizeit, da gibts bessere möglichkeiten. wie z.b das mit dem disneypark o.ä.

    AntwortenLöschen
  143. Pass aber gut auf dich auf ! eine Freundin von mir wurde betrogen von der Agentur
    sie hat ne menge Geld hin geben müssen und hat nichts dafür bekommen
    aussehr das sie total schlecht behandelt wurde...
    erkundige dich gut und dann wird das sicher auch :*

    AntwortenLöschen
  144. Klar ist ein Auslandsjahr toll, dennoch befindest du dich in einer anderen Situation... denn wenn du dann nächstes Jahr wieder kommst ist der Doppeljahrgang mit Abitur dran und ich denke das dann richtig schwer wird einen Studienplatz zu bekommen... ich würde dir raten ein Auslandssemester zu machen, werde ich auch nächstes Jahr ;-) dann hast du deinen Studienplatz gehst studieren und kannst trotzdem für ein Semester in die USA :-)

    AntwortenLöschen
  145. Nach dem Abi hatte ich genau das gleiche denken, Ich wollte einfach nur weeeg ! & meine Ruhe haben. Alles hat mich genervt... das war so eine tiefes-loch-zeit. Urlaub tut gut !!

    AntwortenLöschen
  146. Ich bin gerade für ein Auslandsjahr in den USA. Es ist echt super hier, aber es kommt natürlich darauf an wo die dich in schicken. Es muss nicht unbedingt sein, dass du nach LA oder New York kommst.. Wenn du magst kannst du mal meinen Blog lesen http://jule-goes-to-usa.blogspot.com ..

    AntwortenLöschen
  147. Grundschullehrerin würde voll gut zu dir passen. :p
    Ich finde auch, dass es das beste für dich ist, einfach mal abzuschalten. :)

    Schöne Grüße, Hatice :*

    AntwortenLöschen
  148. Culture Care ist für so ein Projekt der beste Ansprechpartner. Viele meiner Freunde sind schon für ein Jahr ins Ausland gegangen und haben alles über diese Agentur gemacht und waren immer super zu Frieden damit.

    AntwortenLöschen
  149. Du kannst für ein Jahr in die USA gehen, und danach dann studieren! Wenn es dir aber so gut in Amerika gefällt kannst du ja auch da einen Job suchen ! :)

    AntwortenLöschen
  150. Schau mal auf die Seite Au pair World net dort kannst du ein Profil erstellen und wirst direkt von den Familien kontaktiert. Das heißt keine Agenturkosten USW. Habe dadurch mein Aupairjahr in der Schweiz bei einer Super lieben Familie gemacht. Kann die Seite Ur empfehlen.

    AntwortenLöschen
  151. guck mal bei AIFS
    die sollen sehr gut sein

    AntwortenLöschen
  152. Jaaa, mach das auf jeden Fall. Ich war selbst ein Jahr in New York City als Au Pair und es war eine wunderschöne Erfahrung. Hab das mit einer Berliner Agentur namens Cultural Care Au Pair gemacht.
    Ich habe so viele tolle Menschen aus aller Welt kennengelernt, bin sehr viel gereist und unheimlich viel Lebenserfahrung dazu gewonnen

    AntwortenLöschen
  153. Ich gehe diesen Sommer nach der Schule für ein Jahr in die Usa auf eine High School :)

    AntwortenLöschen
  154. Hast du mal drüber nachgedacht nach Australien oder Neuseeland zu gehen? Amerika klingt immer toller als es ist... An deiner stelle würde ich dort ein praktikum machen zb in einer schule oder einem Kindergarten... Da hast du gleich noch ne Referenz dür dein Studium und späteren Job....

    AntwortenLöschen
  155. Hallo Vici,
    in ca. 2 Monaten werde ich in den USA sein als Austauschstudentin an einer Highschool. Da du schon 18 bist würde ich dir einen AuPair Mädchen Auslandsaufenthalt nicht empfehlen. Du weißt das du damit auch den Haushalt anderer zum Teil schmeißen müsstest und AuPair Mädchen oftmals als Hausfräulein gelten?
    Kennst du Work&Travel? Reisen und Arbeiten, ich denke das würde ich eher empfehlen :P

    AntwortenLöschen
  156. ach und meine agentur ist into- don't dream it, do it!
    bestes motto und super organisation

    AntwortenLöschen
  157. Ich habe mich auch dieses Jahr bei Cultural Care beworben und weiß, dass man nicht perfekt Englisch sprechen muss, aber schon recht gut. Du sollst ja die Leute verstehen wenn sie mit dir reden. Zu Erfahrung mit Kindern brauchst du 200 Stunden, in denen du auf Kinder aufgepasst hast, wobei du auch noch mindestens 3 Recommendations brauchst, wovon eine von einem Elternteil, auf dessen Kind du aufgepasst hast sein muss und dieses darf nicht mit dir verwandt sein. Aber du kannst dir ja mal ne Infobroschüre zuschicken lassen, da steht dann alles noch mal genau drinnen (:

    AntwortenLöschen
  158. Hii :)
    Hab mir eben bei Youtube paar Videos von dir angesehen, bist n' kölsches Mädel ne? Jedenfalls ich komme auch aus Köln... Aif jeden Fall wohne ich zur Zeit in den USA für 1 Jahr und arbeite hier (Au Pair). Macht mega viel Spaß und man sieht richtig was von der Welt ;) Kann ich dir nur empfehlen!!

    liebste greeeze ;)

    AntwortenLöschen
  159. Übrigens vergessen, eine Familie hier aus der Stadt in der ich wohne sucht ein neues Au Pair ;) Ab Juni/ Juli... Wenn du eine E-mail adresse hast kann ich dir mehr auskünfte geben :)

    AntwortenLöschen
  160. also ich weiß nicht wies in deinem bundesland aussieht aber hier in bayern, grad in münchen ist alles überfüllt mit Grundschullehrerinnen. die müssen nach dem Studium erst mal arbeiten gehen und warten bis sie ne stelle bekommen. dauert manchmal auch 2 jahre. deswegen würd ich dir doch vorschlagen erst zu studieren und dann ins ausland. oder gleich im ausland studieren. auslandsstudium halt :)

    AntwortenLöschen
  161. ich denke mit der "Kindererfahrung mitbringen" ist überall so. verwandte zählen da leider nicht haha aber ich kenne viele die auch in amerika waren, die sich einfach null für kinder interessiert haben! die wollten einfach nur weg. wenn du glück hast, so wie die, hast du eine fam wo du ein älteres kind hast. die mussten es nur zur schule fahren udn wieder heim. fertig. sonst durften die machen was sie wollten. fettes auto. strandhaus in florida usw. und wie gesagt. null kindererfahrung. haben einfach alles gefaked. du kannst doch die schwester von raphael fragen ob sie dir so was schreibt, dass du immer auf den kleinen aufgepasst hast usw ;)

    AntwortenLöschen
  162. also ich gehe jetzt im Juni in die USA fuer ein Jahr mit der Agentur "iST" und die ist einfach perfekt! Bei culturecare habe ich mich auch informiert, aber da muss man die Versicherung fuer das Jahr selber bezahlen und ist dann schnell ueber 1000 €! Dann habe ich meine Agentur gefunden und es lief alles super ab!
    Habe mich Ende des letzten Jahres beworben und Ende Januar war meine Bewerbung schon online & die Famlien haben sich schnell gemeldet!
    Mit der Familie die ich gefunden habe bin ich so gluecklich & freue mich nur noch auf das Jahr was mich jetzt erwartet!
    Die Anforderungen der Agentur waren 3 Referenzen, dass man auf Kinder aufgepasst hat (z.B. Praktikum im Kindergarten; kleine Geschwister oder Babysitten), Schulenglisch reicht vollkommen aus, man Nichtraucher ist und auch ein Fuehrerschein hat!
    Fuer das ganze Jahr habe ich "nur" 550 euro an die Agentur bezahlt und jetzt bald noch ca 100 euro fuer das Visum!
    Ich kann es dir nur empfehlen! Ich freue mich so sehr auf das Jahr :)

    Werde auch ab Juni einen Blog fuehren und Videos machen :) Fuer meine Familie & Freunde & fuer die Leute, die so etwas auch interessiert :) Kannst ja dann auch mal vorbei schauen: vivisusadiary.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, bin auch mit iST in den USA, in welchen Staat kommst du ? lg :)

      Löschen
  163. Hi Vici,
    ich beschäftige mich im Moment auch intensiv mit dem Thema!
    Werde jetzt im Juli 19 & meine Einstellung ist dieselbe, wie deine.
    Wenn nicht jetzt, wann dann?
    Familie, Freunde alles ist da was man braucht, aber irgendwann wird es zu spät sein, etwas erleben zu können!
    Ich habe mir sämtliche Broschüren zuschicken lassen, zu allererst von Travelworks, weil mich dieses Projekt am allermeisten interessiert hat..Wie der Name schon sagt, Reisen & arbeiten.
    Allerdings habe ich dort schnell erfahren, dass dein Englisch PERFEKT sein muss!
    Mein Ziel ist es mit Travelworks, nach Amerika, Neuseeland oder Australien zu gehen.
    Ich habe mir sämtliche Kataloge schicken lassen von Sprachreisen!
    Ich werde erstmal für ein paar Monate oder 1 Jahr in ein Englischsprachiges Land gehen, um die Sprache zu beherschen. Ich möchte mich verständigen können, wenn ich in Amerika arbeiten gehe ect. Ich finde es gibt nichts schlimmeres, als ich in dem Land nicht verständigen zu können & nicht wirklich versteht, was der dir gegenüber sagt.
    Wäre auch noch eine Option für dich, erst eine Sprachreise, die man auch in Amerika machen kann & danach als Au Pair. :)
    Wünsche dir auf alles Fälle viel Glück & Spaß bei der Suche! :)

    AntwortenLöschen
  164. Hey Vici !
    Ich kann dir nur empfehlen, als Au Pair in die USA zu gehen - aber bitte nur mit einer gescheiten Agentur!
    Ich bin seit 1 Jahr als Au Pair hier in Amerika und verlänger um 9 Monate, sodass ich 2013 erst wieder nach Hause komme.
    Natürlich ist das Leben als Au Pair nicht immer ein Zuckerschlecken, aber du lernst so gutes Englisch und du bekommst sozusagen eine 2. Familie hier !!!
    Natürlich gibt es Höhen und Tiefen und es kann auch passieren, dass du dich nicht mit deiner Gastfamilie verstehst, dann hast du aber immer die Möglichkeit die Familie zu wechseln ! Ich hab eine gute Gastfamilie (natürlich find ich auch nicht alles sooo grandios, aber so what ?! ) und wenn du kompromisbereit bist, dann wirst du es hier auch gut haben :)

    Jedenfalls - in den USA zu leben (ich bin 1h von New York City entfernt *__* ) ist ein Traum. Die Menschen sind toll. Das Land ist toll.
    Ich liebe es

    - und ich hoffe du wirst es auch zu lieben lernen (oder wie man das so sagt :D )

    Ach und meine Organisation heißt AIFS (in Deutschland), die aber Au Pair in America hier in den USA heißt - ich kann dir sagen, die machen einen super Job (Cultural Care kostet sehr viel und wird unter uns nicht mehr gut angesehen)...

    Ich hoffe ich konnte dir irgendwie weiterhelfen !!

    Liebe Grüße aus Connecticut !

    AntwortenLöschen
  165. ich war aupair in amerika mit cultural care :) bei fragen kontaktiere mich auf meinem blog :-*

    AntwortenLöschen
  166. Ich habe auch ein Auslandsjahr als Au Pair mit der Organisation "Cultural Care" gemacht und kann dir von dieser Organisation nur abraten !!
    Ich bin mehr als glücklich,dass ich nach 3 Monaten wieder Heim konnte,da ich doch noch einen Studienplatz für Tiermedizin bekommen habe,mit dem ich eigentlich nicht mehr gerechnet hatte.

    Der ganze Anmeldungsprozess ist extrem langweilig. Man muss zu einem 4 stündigen Seminar und sich dort anhören,wie wunderbar es in den USA ist,wie toll Cultural Care ist und wie wichtig es ist,sich so zu verkaufen,wie man nicht ist. Und so wars auch. Eigene Meinungen und Ansichten duldet diese Organisation nicht. Man muss sich so verkaufen,wie man am besten vermittelbar ist. Das hat mich schonmal mehr als angekotzt.

    Kinderbetreungsstunden sind Pflicht. 200 müssen es mindestesn sein. Wenn du unter 2 Jährige Betreuen willst,brauchst du nochmal 200 U2. Ich habe die damals in einem Kinderheim absolviert.

    Die Betreuung in Deutschland ist noch recht gut. Mnachmal sogar zu penetrant,aber gut.

    Als ich jedoch dann in den USA war,fühlte sich niemand mehr für mich verantwortlich. Du bekommst zwar in deiner Nachbarschaft eine persönliche Ansprechperson,doch diese war auch nie zu erreichen. Mies !
    Meine Familie hatte 3 Kinder. 2 Jungen (4&9 Jahre) und ein Mädchen (9 Monate). Mir wurde das Leben in dieser Familie wirklich zur Hölle gemacht. Es war eine wohlhabende Familie. (sind die meisten. Ein Au Pair ist teuer) und so haben sie sich auch verhalten. Ich war eher die Hilfskraft und nicht,wie von CC immer vorgegaukelt,als Familienmitglied integriert.Ich musste die Hausarbeiten erledigen (obwohl sie eine Putzfrau hatten,die dann schön gechillt hat) und die beiden jüngeren einhüten.Nach 3 Wochen warf mir die Hostmum dann vor ich wäre auf ihren Göttergatten scharfund würde die Kinder gegen sie aufhetzen ! Das soll sehr oft vorkommen. Habe es von vielen anderen Au Pairs gehört. Kurz : Sie hat mich nach 1 Monat und 2 Wochen einfach vor die Tür gesetzt,weil sie der Ansicht war ich täte dort niemandem gut. Sehr nett. Ohne vorher mit mir zu reden. Die OPrganisation reagierte nur schleppend. Hotelkosten musste ich tragen und hätte ich nicht innerhalb von 14 Tagen eine neue Familie gefunden,hätte ich nach Hause gemusst. Nach nichtmal 2 Monaten und das für fst 2000€. Habe dann in einer zweiten Familie mein Glück versucht und auch dort hats nicht so geklappt. Die Mum war eine "Stay at home" und ich hatte uqasi nichts zu tun außer den ältesten am Nachmittag von der Schule ab zu holen und zu seinen sportlichen Aktivitäten zu fahren. Ans baby und die Kleinkinder durfte ich gar nicht. Wäsche waschen etc aber schon. Wie glücklich ich war,als ich den Brief der TiHo in Hannover bekommen habe (bzw meine Eltern) und ich die HEimreise antreten konnte.

    Ich habe viele nette Leute kennen gelernt. Leider nur Au Pairs und keine wirklichen "Einheimischen". Ich wurde wie ein Hausmädchen behandelt bzw wie jemand,der die Familie zerstören will. Ja nee ist klar.
    Die Organisation hat sich so gut wie gar nicht um mich gekümmert,als ich drüben war und auch so...verschwendete Zeit.

    Fang lieber mit dem Studium an ! Auslandsaufenthalte kannst du später noch machen !

    AntwortenLöschen
  167. Hey Victoria!
    Ich bin momentan immer noch als AuPair in Irland (Dublin). Hab letztes Jahr Abi gemacht und mir dann auch überlegt ins ausland zu gehen, weil wenn du es nach dem Abi nicht machst wirst du es nach dem Studium oder der Ausbildung eh nicht mehr machen, weil du dann Geld verdienen willst! Nutz die Zeit und die Chance, es ist eine einmalige Erfahrung.
    Ich hab mir damals im Internet ganz viele Agenturen rausgesucht und letztendlich mit iSt hierhin gekomme und hab ca. 170€ Vermittlungsgebühren gezahlt. Wenn du aber wirklich nach USA willst würde ich mit aifs gehen, da ist eine Freundin von mir mit hin gegangen und ist auch voll zufrieden. Du musst dir nur im Klaren darüber sein, dass du für USA generell mehr an die Agentur zahlst und auch mind. 1 (!) Jahr weg musst. Deshalb habe ich mich letztendlich für Irland entschieden, weil ich nicht ein ganzes Jahr weg wollte.
    Für die Bewerbung musst du zwar diese Referenzen für die Kinderbetreuung vorweisen, aber wenn du mal Babysitter warst und auch noch ein Praktikum jetzt in der Grundschule machst, hast du doch schon gute Referenzen!
    Sollte das nicht reichen, könntest du auch über "Aupair World" im Internet privat nach einer Familie suchen. Das haben viele Freundinnen von mir hier gemacht und sind echt zufrieden gewesen.
    Und denk nicht die Familien da sind nicht seriös oder so, die werden auch kontrolliert. Das war meine erste Angst, weshalb ich mit Agentur gekommen bin!
    Also ich würde mir diese Erfahrung nicht entgehen lassen, es bringt dir echt viel für dein zukünftiges Leben, aber Aupair wird nach einiger Zeit auch langweilig, aber für deine Sprache ist es echt gut! Und mega gutes Englisch brauchst du auch nicht haben, normales Schulenglisch reicht, es verbessert sich eh mit der Zeit! ;)

    Hoffe du triffst die richtige Entscheidung! Und überleg dir vorher gut welche Familie du wählst falls du dich für Aupair entscheidest. Nimm nicht die Erstbeste!! ;) Viel Glück!!

    AntwortenLöschen
  168. Hey Vici,

    eine Freundin von mir ist grade in North Carolina und macht dort Au Pair, sie hat eine super Familie und findets dort echt super :)
    Wenn du eine Aupair-Agentur suchst kannst du ja mal hier schaun:

    http://www.intrax.de/au-pair-usa.html

    Nennt sich AYUSA

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen